Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2020
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Verfilmte Fotografien, Ausstellungsfilme und virtuelle Rundgänge als Vermittlungsformen - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Projektseminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1881 Kurztext
Semester SoSe 2020 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Master-Studierende (für Bachelor-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 17:45 bis 19:30 s.t. wöchentlich Externes Gebäude - -- (keine Raumbuchung / externer Raum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Scheid, Torsten, Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MBK-SB323 Mastermodul 2 Verf. d. Vermittlung, TM 3: Übung Entwicklung und Erprobung konkreter Vermittlungsstrategien und -verfahren
MBK-SB313a Mastermodul 1 Gesch. der Inszen. der Kün. u. Med., TM 3: Übung Rekonstruktion und Reflexion historischer Formate der Inszenierung
0ERA-6LP Veranstaltungen mit 6 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
0ERA-4LP Veranstaltungen mit 4 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
KUN-M4/1u3 Kunst u. Vermittlung, TM: Seminar Untersuchung und Entwicklung von Präsentations- und Vermittlungskonzepten für Bildende Kunst
MBK-SB311 Mastermodul, TM 1: Geschichte der Inszenierung von Kunst
MBK-SB312 Mastermodul, TM 2: Funktionswandel von Kunst
KUN-M3/1 Künste u. Medien, TM: Bildende Kunst und die anderen Künste
KUN-M2/1u3 Gegenwartskunst in Th. u. Praxis, TM: Seminar Einführung in die künstlerischen Praxisbereiche der Bildenden Kunst
LKUB-AM2T1 LA AM 2 / Kunst u. Bildwiss., TM 1: Visuelle Kultur der Jetztzeit
KUN-INSZ1 Insz. d. Künste, TM 1: Inszenieren von Bildmedien in der kuratorischen Ausstellungspraxis
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Bildende Kunst und Kunstwiss.
Inhalt
Literatur

Kay Kirchmann, Jens Ruchatz (Hg.): Medienreflexion im Film. Ein Handbuch. Bielefeld: Transcript 2014;

Peter Wollen: Feuer und Eis (1984). In: Wolfgang Kemp und Hubertus von Amelunxen (Hg.): Theorie der Fotografie I-IV, 1839-1995. München: Schirmer/Mosel (2006), S. 355–360;

Jörg Helbig: Intermedialität (Hg.): Theorie und Praxis eines interdisziplinären Forschungsgebietes. London, Turnshare, 2009 .

Bemerkung

Studienleistung: selbstständige Recherche, Aufbereitung der Ergebnisse

Nur in Verbindung mit: "Verfilmte Fotografien. Ästhetiken von Ausstellungsfilmen und virtuellen Rundgängen"

Nach Möglichkeit sollen nach Wiedereinführung von Präsenzlehre Ausstellungsbesuche (als Exkursionen) stattfinden, die es erlauben, die virtuelle Aufbereitung von Ausstellungen und die Erfahrung des Ausstellungsbesuchs in ein Verhältnis zu setzen. Gespräche mit Kurator*innen und Vermittler*innen sollen die Auseinandersetzung vertiefen. Entsprechende Absprachen bzgl. der Orte und der Termine erfolgen im Seminar.

Lerninhalte

Bei der Dokumentation von Ausstellungen ergänzen Bewegtbildformate und virtuelle Rundgänge immer häufiger die klassischen fotografischen Ausstellungsansichten. Im Seminar sollen filmische Dokumentationen fotografischer Bilder/Präsentationen und virtuelle Ausstellungsrundgänge als Vermittlungsformen in den Blick genommen werden. Formen also, die verbunden mit ihrer Präsentation im Internet aktuell an den Anspruch gekoppelt werden, Ausstellungsbesuche oder klassische Vermittlungsformate (Künstler*innengespräche, Rundgänge etc.) virtuell zu substituieren.

An konkreten Beispielen orientiert geht es um die Frage, was in welcher Form gelingen kann und welche Defizite die jeweiligen Vermittlungsformate produzieren. Nach Möglichkeit sollen nach Wiedereinführung von Präsenzlehre Ausstellungsbesuche stattfinden, die es erlauben, die virtuelle Aufbereitung von Ausstellungen und die Erfahrung des Ausstellungsbesuchs in ein Verhältnis zu setzen.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit