Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2020
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

In der Isolation. Fotografien von Fenstern und Bildschirmen - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Projektseminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1862 Kurztext
Semester SoSe 2020 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 16
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 14:15 bis 15:45 s.t. wöchentlich Externes Gebäude - -- (keine Raumbuchung / externer Raum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Scheid, Torsten, Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kreatives Schreiben
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. KUP im int. Vergl.
Master M.A.Insz.d.Künste u.d.Me.
Master M.A. Kulturverm.(Doppel.)
Master M.A. Kulturvermittlung
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
0ERA-4LP Veranstaltungen mit 4 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
LKUB-AM2T1 LA AM 2 / Kunst u. Bildwiss., TM 1: Visuelle Kultur der Jetztzeit
KUN-M2/1u3 Gegenwartskunst in Th. u. Praxis, TM: Seminar Einführung in die künstlerischen Praxisbereiche der Bildenden Kunst
KUN-M3/1 Künste u. Medien, TM: Bildende Kunst und die anderen Künste
MBK-SB322 Mastermodul 2 Verf. d. Vermittlung, TM 2: Künstlerische Vermittlungsstrategien in und mit den Bildmedien
KUN-INSZ2 Insz. d. Künste, TM 2: Inszenieren von Bildmedien in der künstlerischen Ausstellungspraxis
KUN-INSZ1 Insz. d. Künste, TM 1: Inszenieren von Bildmedien in der kuratorischen Ausstellungspraxis
KUN-M4/1u3 Kunst u. Vermittlung, TM: Seminar Untersuchung und Entwicklung von Präsentations- und Vermittlungskonzepten für Bildende Kunst
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Bildende Kunst und Kunstwiss.
Inhalt
Literatur

Frédérik Döhl, Renate Wöhrer: Zitieren, appropriieren, sampeln. Referenzielle Verfahren in den Gegenwartskünsten. Bielefeld: Transcript 2014;

Wilfried Wiegand (Hg.): Die Wahrheit der Photographie. Klassische Bekenntnisse zu einer neuen Kunst. Frankfurt: S. Fischer 1981;

Han, Byung-Chul: Im Schwarm: Ansichten des Digitalen. Berlin: Matthes & Seitz 2013.

Bemerkung

Studienleistung: selbstständige Recherche, Aufbereitung der Ergebnisse.

Besuch nur gemeinsam mit der Veranstaltung "Aus der Isolation"

Thematisch ist das Feld der Veranstaltung bewusst sehr weit aufgefächert. Zu Beginn werden einige wesentliche Impulse (per Link ins Netz oder als PDF-Dokument) gesetzt, danach soll sich das Seminar auf Basis individueller Forschungsprojekte weiterentwickeln. Diese können auch in Projekte künstlerischer Forschung für das Seminar "Aus der Isolation" münden. Die große thematische Bandbreite soll Ihnen als Teilnehmer*in möglichst weite Spielräume erschließen. 

Die Veranstaltung setzt eine individuelle Betreuung der Projekte voraus, weshalb die maximale Zahl der Teilnehmer*innen auf 16 Studierende beschränkt ist - ggf. bevorzugt mit Studienerfahrung im Bereich Fotografie. Die persönliche Betreuung der Projekte erfolgt per (video)chat, per Mail bzw. via learnweb. Darüber hinaus kann - je nach Bedarf - eine intensive Einzelbetreuung am Telefon stattfinden. Die Gespräche finden nach Absprache, vorzugsweise donnerstags (ganztägig) statt.

Lerninhalte

Die allererste erhaltene Fotografie von Nicephore Niepce zeigt den Blick aus seinem Arbeitszimmer, das er für die stundenlange Belichtung nicht verlassen hat. Zeitgenössische Künstler*innen wie Vera Lutter oder Abelardo Morell bauen umgekehrt Räume zu begehbaren (Loch)Kameras um, deren Fensterblick sie im Inneren auf den Kopf stellen. Bis heute ist das Fenster als fotografischer Standort, als Motiv in der Fotografie (Andreas Gursky), aber auch als Medienmetapher präsent: der Bildschirm als „Window to the World“. Künstler*innen wie Jon Rafmann oder Victoria Binschtok haben Street Photography bei „google street view“ betrieben. Penelope Umbrico hat sich vom Schreibtisch aus Fotografien von Ebay, Instagram etc. angeeignet und Lotte Reimann ihren Bildschirm abfotografiert. Umgekehrt hat Ai Weiwei sich seiner Isolation durch die chinesischen Behörden per öffentlicher Selbstüberwachung entgegengestellt und der japanische Künstler Noboyushi Araki nach dem Tod seiner Ehefrau nur noch den Himmel über seinem Zuhause fotografiert. Anhand von Beispielen aus der Fotografiegeschichte und der Gegenwartskunst behandelt das Seminar die Isolation als Ort fotografischer (re)Produktion.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit