Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ – VOM MARKETING-MISSVERSTÄNDNIS ZUR VORERST LETZTEN MASCHINE DES DIGITALEN KAPITALISMUS. - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Blockveranstaltung/Kompaktseminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2036 Kurztext
Semester SoSe 2020 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen 25
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Master-Studierende (für Bachelor-Studierende geöffnet)
Credits
Hyperlink   Evaluation
Sprache deutsch
Anwesenheitspflicht Ja (mind. 80%) (?)
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 13:00 bis 19:00 Einzeltermin am 08.05.2020 Gebäude G (Hauptcampus) - G 009 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 13:00 bis 19:00 Einzeltermin am 22.05.2020 Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/202 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 09:00 bis 18:00 Einzeltermin am 09.05.2020 Gebäude G (Hauptcampus) - G 307 (Großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 09:00 bis 18:00 Einzeltermin am 23.05.2020 Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/202 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Daum, Timo durchführend, nicht verantwortlich
Weitere Person Zuständigkeit
Krankenhagen, Stefan, Professor Dr. verantwortlich, nicht durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kreatives Schreiben
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. KUP im int. Vergl.
Bachelor B.A. Philosophie-Künste-M
Bachelor B.A. Szenische Künste
Master M.A.Insz.d.Künste u.d.Me.
Master M.A. Kulturverm.(Doppel.)
Master M.A. Kulturvermittlung
Master M.A. Lit. Schr. & Lektor.
Master M.A. Phil.u.Künste interk
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MMED-SB234 Mastermodul 3 Prakt. u. Techn. d. Insz., TM 4: Analyse von Inszenierungen
KWPK-AM2 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 2: Ästhetische Verfahrensweisen, Kulturtechniken und mediale, theatrale, musikalische Präsentationen
KWPK-AM4 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 4 (Studienbeginn vor 1.10.17): Kulturtheorie / Kulturphilosophie / Kultursoziologie
MMED-SB311 Mastermodul 1 Gesch. massenmed. Inszen., TM 1: Massenmedialität und Popularität
MMED-SB312 Mastermodul 1 Gesch. massenmed. Inszen., TM 2: Mediengesellschaft
MMED-SB321 Mastermodul 2 Verm. massenmed. Praxis, TM 1 (ab PO 2013): Medien und Populäre Kultur als Vermittler
MMED-SB322 Mastermodul 2 Verm. massenmed. Praxis, TM 2 (ab PO 2013): Vermittlung in Medien und Populärer Kultur
KWPK-AM3 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 3: Kulturgeschichte / Populäre Kultur / Kulturphilosophie
Zuordnung zu Einrichtungen
FB 2 - Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Universität Hildesheim
Inhalt
Bemerkung

Studienleistung ist ein Kurzvortrag mit einem vierseitigen Handout zu einem ausgewählten Thema.

Lerninhalte

Wir widmen uns der Geschichte, den Technologien aber insbesondere den ökonomischen und gesellschaftlichen Folgen einer Disziplin, die erst an der Hand der Digitalkonzerne zur Alltagstechnologie geworden ist und – denkbar weit entfernt von Phantasien von denkenden Maschinen, und vielmehr ganz prosaisch dabei helfen, den Gesellschaftsvertrag des digitalen Kapitalismus zu konsolidieren, der da lautet: Daten gegen Convenience.
Der digitale Kapitalismus hat eine neue gesellschaftliche Betriebsweise etabliert, in der die Extraktion, Auswertung und Verwertung von Daten ins Zentrum der ökonomischen Aktivität gerät. Und dabei die Figur des Users als Hybrid zwischen Kunde und Arbeiter generiert und sich anschickt, das traditionelle Verhältnis zwischen Kapital und Arbeit gründlich umzukrempeln.
Wir widmen uns der Geschichte einer sozialen Technologie und betreiben politische Ökonomie der „unorganisierten Maschinen vom Typ B“, wie Alan Turing sie genannt hatte. Künstliche Intelligenz ist die vorerst letzte Innovation des Digitalen Kapitalismus, mit der dieser seine weltweit dominierende Rolle in Ökonomie und Gesellschaft ausbauen, seine Geschäftsmodelle konsolidieren und sein Verwertungsmodell sichern will. Themen:
 Kurze Geschichte einer kontroversen Disziplin. Von Ada Lovelace bis Deep Mind
 Starke und schwache KI. Machines like us?
 Denken, lernen, trainieren – Versuch einer Begriffsbestimmung
 Chatbots. Geschichte und Aktualität sprechender Idioten
 Bots und Androiden – das next big thing des Silicon Valley
 KI-Populismus. Zwischen Anthropomorphismen und Marketingstrategien
 Der digitale Kapitalismus und seine datenextraktiven Plattformen
 Alexa & Co.: Diener zweier Herren
 USA, China usw.: Überwachungskapitalismus und KI
 Black Box Gesellschaft. Geheimniskrämerei um Algorithmen
 Do we need a CERN for AI? Debatten um Big Data, Governance und Offenheit von Daten
und Algorithmen

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an MA-Studierende und fortgeschrittene BA-Studierende.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit