Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2020
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Geschichtsbilder - Irrtümer - Vorurteile - Feindbilder - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1352 Kurztext
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 25 Max. Teilnehmer/-innen 35
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(50%_FachSem./50%_Losen) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - Papier)
Sprache deutsch
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 10.09.2019 - 17.10.2019 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende 2. Woche 21.10.2019 - 03.11.2019 12:00:00

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 16:00 bis 18:00 wöchentlich von 22.10.2019  Pavillon 2 (Samelson-Campus) - P2a Spl (Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Müller, Peter, Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor BeglFa Geschichte
Bachelor NbFa Geschichte (PO 2014)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Geschichte
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Geschichte (HF/WPF/ErgF)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Geschichte-SU
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Geschichte (WPF/ErgF)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: English Applied Linguistics Geschichte
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: English Applied Linguistics Geschichte (ErgF)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: English Applied Linguistics Geschichte-SU
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: Sport, Gesundheit und Leistung Geschichte
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Geschichte
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Geschichte-SU
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
LGHR-05b2 Mastermodul, Individueller Profilierungsbereich: Wahlveranstaltung (3 LP)
0STUDFUND Studium Fundamentale
BLGES-AM11 AM 1.1/1.2/1.3 (Lehramt): LV m. Schwerpunkt Alte oder Mittelalterliche Geschichte
BLGES-AM12 AM 1.2/1.3 (Lehramt), TM: LV nach Wahl (ohne Schwerpunkt Alte/Mittelalterl. Geschichte)
BLGES-AM1 Aufbaumodul 1 (ab PO 2013): Epochenübergreifende Fragen der Geschichte
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Geschichte
Inhalt
Literatur

Althoff, Gerd (Hrsg.), Die Deutschen und ihr Mittelalter, Darmstadt 1992.
Boockmann, Hartmut, Über einen Topos in den Mittelalter-Darstellungen der Schulbücher: Die Lehnspyramide, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 43, 1992, S. 361-372; sowie in: Wege ins Mittelalter. Historische Aufsätze, hrsg. v. Uwe Israel / Ernst Schubert, München 2000, S. 343-352.
Bernhard, Roland / Grindel, Susanne / Hinz, Felix / Kühberger, Christoph, Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern. Von Marathon bis zum Élysée-Vertrag, Göttingen 2017.
Croce, Benedetto, Die Geschichte als Gedanke und als Tat, Hamburg 1944.
Münkler, Herfried, Die Deutschen und ihre Mythen, 2. Aufl. Berlin 2019.

Lerninhalte

Unser Bild von der Vergangenheit ist nicht Rekonstruktion dieser Vergangenheit. Vielmehr ist das Bild, das sich eine Zeit von der Vergangenheit macht, eingebunden in die Gegenwart, in der es geformt wird. Es ist abhängig von den Wünschen und Bedürfnissen dieser Gegenwart. Folglich wandeln sich Geschichtsbilder mit den aktuellen Bedürfnissen der Gesellschaft, weil jede Generation die Quellen auf ihre Weise interpretiert.
Thematisch werden in dem Seminar an Hand ausgewählter Beispiele gängige Vorstellungen von Ereignissen und Entwicklungen der Vergangenheit dem Forschungsstand gegenübergestellt. In welcher Zeit werden welche Geschichtsbilder geformt, und aus welchem Grunde gerade so?
Zeitlich wird der Bogen von der Antike bis zum 20. Jahrhundert geschlagen.
Methodisch vertiefen die TeilnehmerInnen ihre Fertigkeiten.
Ziel: Die Studierenden erkennen an konkreten Beispielen die Abhängigkeit des Bildes der Vergangenheit von den Bedürfnissen der jeweiligen Gegenwart.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit