Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Einführung in die Bildanalyse: Druckgraphik der Spätromantik - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1826 Kurztext
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Ausschließlich Bachelor-Studierende
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - Papier)
Sprache deutsch
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich Hs 27 / Pferdestall - Hs 27/103 (großer Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Scholl, Christian, Privatdozent Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
LKUB-BM2T1 LA BM 2 / Kunstwiss. u. Kunstgesch., TM 1: Einführung in die Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft
LKUB-BM2T2 LA BM 2 / Kunstwiss. u. Kunstgesch., TM 2: Einführende kunstwissenschaftliche Auseinandersetzung mit einem Themenkomplex
KUN-M3/1 Künste u. Medien, TM: Bildende Kunst und die anderen Künste
KUN-M3/2 Künste u. Medien, TM: Bildende Kunst und populäre Kultur
KUN-M4/1u3 Kunst u. Vermittlung, TM: Seminar Untersuchung und Entwicklung von Präsentations- und Vermittlungskonzepten für Bildende Kunst
0ERA-4LP Veranstaltungen mit 4 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
LKUB-AM2T3 Aufbaumodul 2, TM 3: Reflexives künstlerisches und/oder wissenschaftliches Studienprojekt
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Bildende Kunst und Kunstwiss.
Inhalt
Lerninhalte

Zu den programmatischen Zielen der Romantiker gehörte die Aufhebung der Grenzen zwischen Hoch- und Gebrauchskunst. Sie strebten nach der Entwicklung populärer, öffentlichkeitswirksamer Bilder. Dabei kam ihnen sehr gelegen, dass genau in dieser Zeit die Druckgraphik eine grundlegende Erneuerung durch veränderte technische Verfahren erfuhr. Besonders wichtig wurde der von Thomas Bewick entwickelte Holzstich, der insbesondere für Buchillustrationen Verwendung fand. Für Künstler der Spätromantik wie Julius Schnorr von Carolsfeld oder Ludwig Richter bot diese Technik nicht nur die Möglichkeit, eine populäre Wirksamkeit zu entfalten. Sie konnten mit ihr auch an die historische Tradition des Holzschnitts der Dürerzeit anknüpfen.

Das Seminar bietet eine Einführung in die lange Zeit hochgeschätzte Bildwelt spätromantischer Druckgraphik. Dabei steht der Holzstich im Mittelpunkt. Arbeiten, die heute auf dem ersten Blick leicht als "niedlich" erscheinen mögen, sollen ernst genommen und in ihrem hochartifiziellen Charakter analysiert werden. Als Referenzfelder figurieren dabei der traditionelle Holzschnitt des Spätmittelalters sowie die romantische Theorie der Arabeske.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz