Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2019
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Queer Cinema heute: Xposed International Queer Film Festival Berlin - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Exkursion Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2065 Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 15 Max. Teilnehmer/-innen 15
Rhythmus i.d.R. jedes 2. Semester Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 2 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - freie Gestaltung)
Sprache deutsch
Anwesenheitspflicht Ja (mind. 80%) (?)
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 16:00 bis 18:00 c.t. Einzeltermin am 23.04.2019 Hs 52 / Theater - Hs 52/112 Bibliothek (Theater) Raumplan         15
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 16:00 bis 18:00 c.t. Einzeltermin am 28.05.2019 Hs 52 / Theater - Hs 52/112 Bibliothek (Theater) Raumplan         15
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
-. 15:00 bis 23:00 s.t. Blockveranst. + Sa und So 09.05.2019 bis 12.05.2019  Externes Gebäude - -- (keine Raumbuchung / externer Raum) Raumplan         15
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Künemund, Jan , M.A. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MED-MK23K Medienkultur 2, TM 3 (KuWi): Übung Methoden der Medienkulturbeobachtung
MED-MK23I Medienkultur 2, TM 3 (IKÜ/IIM): Seminar: Methoden der Medienkulturbeobachtung
MMED-SB313 Mastermodul 1 Gesch. massenmed. Inszen., TM 3: Übung Medienereignisse
MMED-SB234 Mastermodul 3 Prakt. u. Techn. d. Insz., TM 4: Analyse von Inszenierungen
MED-MK24 Medienkultur 2, TM 4: Übung Medienkulturbeobachtung als ästhetische Praxis
MED-VERM3 Vermittlungsmodul, TM 3: Übung Medienkulturdokumentation
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Literatur

Skadi Loist: "Queer Cinema Studies - Ein Überblick", in Dagmar Brunow/ Simon Dickel (Hg.): "Queer Cinema" (Mainz 2018, S. 36-55).

Ger Zielinski: On the production of heterotopia, and other spaces, in and around lesbian and gay filmfestivals. In: Jump Cut 54 (2012), http://www.ejumpcut.org/archive/jc54.2012/gerZelinskiFestivals/text.html

Xposed Homepage (http://www.xposedfilmfestival.com/xposed/home.html)

Bemerkung

Die Teilnahme an den Seminaren "Bild und Begehren" für FB2 und FB3 wird empfohlen. Teilnehmende dieser Seminare werden bei der Besetzung der Exkursion privilegiert.

 

Studienleistung:

Festivalbericht (4000-6000 Zeichen), denkbar als Besprechung einzelner Filme oder Filmprogramme, Interview, Reflexion spezifischer Aspekte des Festivals, abzugeben bis zum 20.5.2019 (einschl.).

Prüfungsleistung:

nicht möglich

Voraussetzungen

Motivationsschreiben, orientiert an der Fragestellung: „Was ich von einem Queer-Cinema-Festival erwarte“, einzureichen bis zum 7. April 2019 (einschl.).
Eigenständige Organisation von Unterkunft und Reise (das Institut übernimmt einen finanziellen Zuschuss).

Lerninhalte

Filmfestivals, die sich auf das Queer Cinema konzentrieren, gibt es seit den späten 1970er Jahren, mittlerweile ist ihre Anzahl auf weltweitüber 200 angestiegen. In Berlin, einer Stadt mit einer vergleichsweise ausdifferenzierten queeren Szene, gibt es erst seit 2006 ein spezialisiertes Queer Cinema Festival, das relativ kleindimensionierte „Xposed“. Die Dominanz der Berlinale mit ihrem traditionell großen Queer-Cinema-Angebot hat dazu geführt, dass sich Xposed vor allem auf experimentellere Beiträge aus einer nicht mehr identitätsfixierten „Post-Gay“-Perspektive, sowie auf filmgeschichtliche Raritäten und Wiederentdeckungen spezialisieren konnte.


Die Festivalexkursion wird nach einer Vorbesprechung mit den beiden Festivalleitern Merle Groneweg und Bartholomew Sammut Möglichkeit zur Sichtung des kompletten Festivalprogramms bieten. Zwei Termine während des Festivals dienen der gemeinsamen Diskussion des Gesehenen. In kurzen Texten soll die Inszenierung und Präsentation von queerem Kino auf dem Festival reflektiert werden – Aspekte der Berichte werden in der Abschlusssitzung zur Diskussion gestellt.

Zielgruppe

Studierende der Fachbereiche 2 und 3 mit kulturwissenschaftlichem Schwerpunkt. Teilnehmende an den Seminaren "Bild und Begehren" für FB2 und FB3.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2019 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz