Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Schrifttheologie - Dogmatik und Religionspädagogik im Gespräch - Einzelansicht

  • Funktionen (Veranstaltung):
  • Funktionen (Teilnehmer/-in):
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1113 Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen 25 Max. Teilnehmer/-innen 25
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Keine Online-Anmeldung
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - Papier)
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export
-. 10:00 bis 18:00 Blockveranst. + Sa und So 13.06.2019 bis 16.06.2019  Forum - N 006 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine:
  • 15.06.2019
  • 16.06.2019
Gruppe 1-Gruppe:
 


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Bienert, Maren, Professorin Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Evangelische Theologie
Master Lehramt an Grundschulen (viersemestrig) Evangelische Religion
Master Lehramt an Haupt- und Realschulen mit dem Schwerpunkt Hauptschule (viersemestrig) Evangelische Religion
Master Lehramt an Haupt- und Realschulen mit dem Schwerpunkt Realschule (viersemestrig) Evangelische Religion
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MLEV-MM12 Mastermodul 1, TM 2: Zentrale Fragestellungen der Systematischen Theologie
BLEV-VM11 Vertiefungsmodul 1, TM1: Zentralthemen Systematischer Theologie I (V/S)
BLEV-VM13a Vertiefungsmodul 1, TM 3a: Zentralthemen Systematischer Theologie II
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Ev. Theologie
Inhalt
Literatur

Christian Grethlein: Modernes Leben mit der Bibel. Einige Überlegungen zu einem kybernetischen Grundlagenproblem, Berliner theologische Zeitschrift 14 (1997), S. 155-169;

Jörg Lauster: Prinzip und Methode. Die Transformation des protestantischen Schriftprinzips durch die historische Kritik von Schleiermacher bis zur Gegenwart, Tübingen 2004, S. 1-6, 11-30, 49-65, 401-414, 430-439, 467-469;

Friederike Nüssel (Hg.): Schriftauslegung, Tübingen 2014;

Weitere Literatur wird bekanntgegeben.

Bemerkung

EIN VORTREFFEN FÜR ALLE INTERESSIERTEN HILDESHEIMER STUDIERENDEN FINDET AM 25.4.2019 UM 18 UHR STATT (W3-104).

 

Interessierte Studierende sollten die Bereitschaft zu intensiver und umfangreicher Lektüre mitbringen. Ein Reader wird bereitgestellt werden.

Das Seminar ist sowohl für Theologiestudierende der Universität Hildesheim wie der Universität Göttingen geöffnet. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Bei Interesse wird um verbindliche Anmeldung bei beiden Lehrenden bis zum 15.4.2019 gebeten (bienertm@uni-hildesheim.de / moritz.emmelmann@theologie.uni-goettingen.de).

 

Lerninhalte

Über die Geltung der Bibel wird lebhaft gestritten, gleichzeitig ist sie unweigerliche Bezugsgröße des christlichen Glaubens, kirchlicher Arbeit und religiöser Bildung. Lässt sich im 21. Jahrhundert noch (oder wieder) von der „Heiligen Schrift“ sprechen? In welchem Verhältnis stehen christlicher Glaube und
historisch-kritische Exegese? Was tragen rezeptionsästhetische oder erzähltheoretische Zugänge für bildungsbezogene Überlegungen aus, insbesondere im Blick auf den Lernort Schule? Ist die Bibel Regelbuch, Lebensbuch oder historische Quellensammlung?

Das Schriftprinzip als ein Herzstück reformatorischer Theologie ist in der Neuzeit in eine heftige Krise geraten. Dieser „Krise des Schriftprinzips“, die Wolfhart Pannenberg einprägsam 1962 konstatierte und an der er nicht weniger als die „Grundlagenkrise der modernen Theologie“ festmachte, soll nachgegangen werden. Gleichzeitig soll angesichts gegenwärtiger dogmatischer wie religionspädagogischer Herausforderungen danach gefragt werden, wie Grundanliegen evangelischer Schrifttheologie kontextsensibel in bildungsbezogener Absicht gefasst und reflektiert werden können.

Die Klassiker der protestantischen Schriftlehre werden ebenso in den Blick genommen wie aktuelle Zugänge beider theologischer Fächer.

 

Zielgruppe

MA MM 1/2 Zentrale Fragestellungen Systemasicher Theologie


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz