Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Pop von A bis Z. Eine Einführung - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung/Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2044 Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 60 Max. Teilnehmer/-innen 60
Rhythmus i.d.R. jedes 2. Semester Studienjahr / Zielgruppe Ausschließlich Bachelor-Studierende
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - Papier)
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 16:00 bis 18:00 c.t. wöchentlich Hs 52 / Theater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Krankenhagen, Stefan, Professor Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kreatives Schreiben
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. KUP im int. Vergl.
Bachelor B.A. Szenische Künste
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
0ERA-4LP Veranstaltungen mit 4 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
KWPK-BM2 BM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 2: Grundlagen der Populären Kultur
KWPK-AM1 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 1: Methoden der Kulturwissenschaften
KWPK-AM2 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 2: Ästhetische Verfahrensweisen, Kulturtechniken und mediale, theatrale, musikalische Präsentationen
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Bemerkung

Die Studienleistung wird durch ein Materialbeispiel, ein Protokoll oder eine Gliederung erbracht. Das Seminar beinhaltet auch (auszugsweise) eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten.

Lerninhalte

A wie Anfang, B wie Bundesliga, C wie Cultural Studies. Die Pop- und Populäre Kultur ist gegenwärtig eine Art Leitkultur geworden, auf die sich alle Teilbereiche der Gesellschaft beziehen können. Alles, so scheint es, kann popularisiert werden, die so genannte Hochkultur genauso wie eine politische oder Sportkultur. Umso entscheidender ist es, an konkreten Beispielen aus der Populären Kultur ihre Ästhetik, ihre Funktions- und Rezeptionsweisen zu untersuchen. Dabei muss nach ihrer Differenz aber auch ihrem Verhältnis zu anderen Kulturkonzepten gefragt werden.
Das Seminar analysiert gemeinsam grundlegende Begriffe und Erscheinungsformen der Pop- und Populären Kultur: von A bis Z (mit einigen Ausnahmen). Letztlich geht es um die einfache Frage: Wie funktioniert die Popkultur?


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz