Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2019
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Einführung in die chinesische Ästhetik - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 0733 Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen 50
Rhythmus i.d.R. jedes Semester Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Sprache deutsch
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe)    12.03.2019 - 03.04.2019 23:59:59    -- Anmeldung nur für Studierende in den unten genannten Studiengängen (Hilfe)
Anmeldung Semesterende    04.04.2019 16:00:00 - 31.07.2019    aktuell -- Anmeldung nur für Studierende in den unten genannten Studiengängen (Hilfe)
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 16:00 bis 18:00 c.t. wöchentlich 09.04.2019 bis 09.07.2019  Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/003 (Bibliothek Philosophie und Handapparat Kulturpolitik) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Wang, Zhuofei, Dr. verantwortlich und durchführend
Weitere Person Zuständigkeit
Learnwebbearbeiterin,  nicht durchführend, nicht verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kreatives Schreiben
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP. (PO 2010)
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP. (PO 2014)
Bachelor BeglFa Philosophie
Bachelor NbFa Philosophie (PO 0)
Bachelor NbFa Philosophie (PO 2014)
Bachelor Philosophie
Bachelor Philosophie
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Philosophie (WPF/ErgF)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: English Applied Linguistics Philosophie (ErgF)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: Umweltsicherung Philosophie(ErgF)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Philosophie (WPF)
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BLPH-IGS (Phil) Individuum und Gesellschaft (S)
PH-Vert (Phil) Vertiefungsmodul Philosophie BA PKM (3 LP)
MPH-VM Vertiefungsmodul Master PKM
PH-WGV (Phil) Wahrnehmen und Gestalten/Wahrnehmung und Künste (V)
PH-WGS (Phil) Wahrnehmen und Gestalten/Wahrnehmung und Künste (S)
PH-AM (Phil) Aufbaumodul
MPH-PdKV Philosophie der Künste (V)
MPH-PdKS Philosophie der Künste (S)
MPI-MiPV Methoden interkulturellen Philosophierens (V)
MPI-MiPS Methoden interkulturellen Philosophierens (S)
BLPH-IGV (Phil) Individuum und Gesellschaft (V)
BLPH-SK Schlüsselkompetenzen (ab StO 2014)
PH-ERZV (Phil) Philosophie und Erziehung (V)
PH-ERZS (Phil) Philosophie und Erziehung (S)
0STUDFUND Studium Fundamentale
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Philosophie
Inhalt
Literatur

- François Jullien, Das große Bild hat keine Form oder Vom Nicht-Objekt durch Malerei: Essay über Desontologisierung, München 2005.
- Helmut Brinker, Die chinesische Kunst, München 2009.
- James Cahill, Chinesische Malerei, Stuttgart [u.a.] 1979.
- Li Zehou, Der Weg des Schönen: Wesen und Geschichte der chinesischen Kultur und Ästhetik, Freiburg im Breisgau 1992.
- Mathias Obert, Welt als Bild: die theoretische Grundlegung der chinesischen Berg-Wasser-Malerei zwischen dem 5. und dem 12. Jahrhundert, Freiburg/München 2007.

Bemerkung

Studienleistung: Eine regelmäßige Anwesenheit ist wegen des konsekutiven Aufbaus notwendig für den Leistungsnachweis. Die unbenotete Teilnahme an der Veranstaltung wird auf der Grundlage eines anzufertigenden Sitzungsprotokolls bescheinigt.

Mögliche Modulprüfungen: Hausarbeit gemäß den Richtlinien der jeweiligen Studiengänge.

Lerninhalte

Ausgehend von der ursprünglichen Bedeutung der Ästhetik als Wahrnehmungslehre (Aisthesis) kann man behaupten, dass die ästhetische Praxis sowie damit zusammenhängende theoretische Diskurse auf weitere Sinneserfahrungen auszuweiten sind; hierbei dürfen wir uns nicht nur auf Europa oder den Westen konzentrieren, sondern auch auf asiatische Länder wie etwa China. Gegenstand der ästhetischen Interessen, Beurteilungen und Lehren sind die menschlichen Empfindungen, jeweils im Kontext ihres kulturellen Hintergrundes betrachtet. In diesem Zusammenhang wird die chinesische Ästhetik mit ihren genuinen Aspekten, die sich unter der Kernidee der Harmonie in Allem subsumieren lassen, selbstverständlich als Teil der transkulturellen ästhetischen Betrachtungen verstanden.

In der Veranstaltung versuchen wir eine Annäherung an zwei Aspekte, nämlich den Geist der chinesischen Ästhetik und seine vielfältigen Verkörperungen in der Kunstpraxis. Der Kurs zielt darauf ab, die Interpretation der chinesischen Ästhetik als einzigartige Aisthesis verständlich zu machen. Zu diesem Zweck wird die untrennbare Verknüpfung von Leben und Wahrnehmung anhand von Kunstbeispielen aus unterschiedlichen Zeiten betrachtet.

 

Zielgruppe

Lehramt und Nebenfach.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2019 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz