Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Harmonielehre II - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2102 Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus i.d.R. jedes 2. Semester Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits
Hyperlink   Evaluation
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich 11.04.2019 bis 11.07.2019  Hs 27 / Pferdestall - Hs 27/001 (Musik - Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktpersonen (durchführend) Zuständigkeit
Cáceres, Dean durchführend, nicht verantwortlich
Rebstock, Matthias, Professor Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
0ERA-4LP Veranstaltungen mit 4 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
MUSX-Harm2 Modul X, TM: Harmonielehre II / Musiktheorie 2: Musikalische Analyse und Gehörbildung
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Musik und Musikwiss.
Inhalt
Literatur

Frank Haunschild: Die neue Harmonielehre. Brühl 1988; Diether de la Motte: Harmonielehre. Kassel [Bärenreiter], 1.-15. Auflage; Nicole Schwindt: Musikwissenschaftliches Arbeiten. Hilfsmittel, Techniken, Aufgaben, Kassel [Bärenreiter] 1992-2007.

Bemerkung

Leistungsnachweis durch Klausur (Klausur: 15.07.2014)

Voraussetzungen

Besuch eines einführenden Harmonielehrekurses in zurückliegenden Semestern. Grundkenntnisse des Notensystems, Intervalllehre, Tonleitern und Dreiklänge

Lerninhalte

Theorie und Übungen zur Funktions- und Stufentheorie in Klassik und Popularmusik. Grundfähigkeiten im harmonischen und melodischen Hören. Einführung in wissenschaftliches Arbeiten und in die musikalische Analyse, Harmonielehre im historischen Kontext von der Renaissance bis Richard Wagner und Jazzharmonielehre.

Zielgruppe

Kulturwissenschaftliche BA Studiengänge (Hauptfach Musik): Basismodul Einführung in die Musikwissenschaft, TM 2


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz