Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2024
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Authentizität in den (Bewegtbild)-Künsten - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2096 Kurztext
Semester SoSe 2024 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Max. Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr / Zielgruppe Ausschließlich Bachelor-Studierende
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja - digitale Veranstaltung
Sprache deutsch
Anwesenheitspflicht Ja (mind. 80%) (?)
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich Hs 51 / Kartoffelwaschhaus - KC.51.0.02 (Domäne) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Wortmann, Volker, Dr., Senior Lecturer verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. Kulturwissensch./kP.
Bachelor B.A. Szenische Künste
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor NbFa Medien
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MEDK-VerT1 Medienvermittlung, TM 1: Theorien der ästhetischen und künstlerischen Vermittlung in den Einzelmedien und in der Medienbildung
MED-VERM1 Vermittlungsmodul, TM 1: Praxen von Medienkulturen
KTTP-ZSPuK Zeitgen PuD, Seminar: Zeitgenössische Strömungen der Pop- und Konsumkultur
KTTP-FdKr Zeitgen PuD, Seminar / Vorlesung: Formen der Kritik
MEDK-ForT1 Medienforschung, TM 1: Medienforschung und Digitalkultur
MED-MT1I Medientheorie, TM 1 (IIM/IKÜ): Einführung Medientheorie
MED-MT1K Medientheorie, TM 1 (KuWi): Einführung Medientheorie
MEDK-ForT2 Medienforschung, TM 2: Visual Culture und technische Bildkulturen, Bild- und Bewegtbildkritik
MED-Kul1T1 Medienkultur 1, TM 1: Kulturgeschichte der Medien / Kulturwissenschaftliche Medienwissenschaft
MED-Kul1T2 Medienkultur 1, TM 2: Vertiefendes Seminar zur Geschichte der Einzelmedien, zu Medienumbrüchen, zu den Cultural Turns, zu Positionen der Medienkulturwissenschaft, zur Kulturwissenschaft der Populären Kultur
MED-MTTM2 Medientheorie 1, TM 2: Vertiefendes Seminar zu medientheoretischen Positionen und zur Einzelmedientheorie, zur Theorie der populären Kultur, zu Positionen der Cultural Studies und der Bildwissenschaft
MED-Kul2T1 Medienkultur 2, TM 1: Analogität/Digitalität, Oralität/Literalität, Medienkulturen der Jetztzeit, Produktionsräume ästhetischer Praxis, Intermedialität, Medienkonvergenz
MED-Kul2T2 Medienkultur 2, TM 2: Bildtheorie und Bildwissenschaft, Visuelle Kommunikation, Kultur der Alltagsbilder
MED-MT3 Medientheorie, TM 3 (IKÜ/IIM): Theorie der Populären Kultur
3MFi-SB311 Med Transformationen KuG, Film / Populäre Kultur TM: Vorlesung/ Seminar
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Literatur

Charles Guignon: On Being Authentic. New York 2004: Routledge
Eva Illouz (Hrsg) Wa(h)re Gefühle: Authentizität im Konsumkapitalismus. Berlin 2018: Suhrkamp
Thomas Claviez, Kornelia Imesch, Britta Sweers (Eds.) Critique of Authenticity. Wilmington 2020: Vernon Press
Jule Govrin: Begehrenswert. Erotisches Kapital und Authentizität als Ware. Berlin 2023: Matthes und Seitz

Bemerkung

Studienleistung: Exzerpte (im Laufe des Semesters müssen fünf Texte eingereicht werden)

Prüfungsleistung: Hausarbeit, mündliche Prüfung

Lerninhalte

Authentizität ist ein schillernder Begriff, der in unterschiedlichen Kontexten Verschiedenes bedeuten kann und der kaum noch Verwendung findet, ohne zugleich problematisiert zu werden. Das gilt zumal in den Künsten, in denen Authentizität als Konzept immer wieder hinterfragt, umspielt, ebenso oft eingefordert wie verworfen wird.
Das Seminar wird den Begriff in seinen verschiedenen Anwendungsbereichen (personale Authentizität, Ding-Authentizität, künstlerische Authentizität und Bild-Authentizität) analysieren und in seinen aktuellen Verwendungs- und Funktionsweisen zu verstehen versuchen. Dabei gilt es, einen nicht-normativen, einen an Raum und Zeit gebundenen, konstruktivistischen Authentizitätsbegriff auszugehen.



Zu dieser Veranstaltung gehört folgende Übung
Nr. Beschreibung SWS
2098 Authentizität als Forschungsfrage 2

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:
BA-Seminare  - - - 1
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit