Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2024
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Akustische Medienkunst und Klangkunst - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2026 Kurztext
Semester SoSe 2024 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja - Präsenzveranstaltung
Sprache deutsch
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 16:00 bis 18:00 c.t. wöchentlich Hs 50 / Hohes Haus - KC.50.4.02 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Voß, Oliver, Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kreatives Schreiben
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. Szenische Künste
Bachelor NbFa Medien
Bachelor NbFa Medien
Master M.A.Insz.d.Künste u.d.Me.
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MED-AestT2 Medienästhetik, TM 2: Vertiefendes Seminar zu Werkbiographien und Einzelwerken, Film- und Fernsehtheorie, Genre- und Formatanalyse, Computerspielästhetik
MED-AEST2 Medienästhetik, TM 2: Vertiefung zu Werkbiographien und Einzelwerken, Film- und Fernsehtheorie
MED-MT1K Medientheorie, TM 1 (KuWi): Einführung Medientheorie
MED-MTTM1 Medientheorie 1, TM 1: Einführende Vorlesungen in die Medientheorie, in die Theorie der Populären Kultur oder in die Cultural Studies
MMED-SB232 Mastermodul 3 Prakt. u. Techn. d. Insz., TM 2: Audiokultur
MED-AEST1 Medienästhetik, TM 1: Einführung Einzelmedienanalyse, Filmgeschichte, Fernsehgeschichte
MED-Kul2T1 Medienkultur 2, TM 1: Analogität/Digitalität, Oralität/Literalität, Medienkulturen der Jetztzeit, Produktionsräume ästhetischer Praxis, Intermedialität, Medienkonvergenz
MED-Kul1T2 Medienkultur 1, TM 2: Vertiefendes Seminar zur Geschichte der Einzelmedien, zu Medienumbrüchen, zu den Cultural Turns, zu Positionen der Medienkulturwissenschaft, zur Kulturwissenschaft der Populären Kultur
MED-MTTM2 Medientheorie 1, TM 2: Vertiefendes Seminar zu medientheoretischen Positionen und zur Einzelmedientheorie, zur Theorie der populären Kultur, zu Positionen der Cultural Studies und der Bildwissenschaft
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Bemerkung

Studienleistung: regelmäßige und aktive Teilnahme; sowie ein Kurzreferat oder ein Essay.

Prüfungsleistung: Hausarbeit (ggf. mit praktischen Anteilen) zu einem Thema aus dem Bereich "Akustische Medienkunst und Klangkunst". Oder eine praktische Arbeit mit Reflexion.

Lerninhalte

Dieses Seminar richtet sich an Studierende, die ein Verständnis für die theoretischen Dimensionen und die praktischen Möglichkeiten der Akustischen Medienkunst entwickeln möchten.

Der Schwerpunkt liegt auf den akustischen Spiel­formen zwischen Kunst und Medien. Zu den Themen im Seminar gehören die Akustische Kunst, die Radiokunst, die Stimmkunst, die Klangkunst/Klanginstallation und die akustische Netzkunst.

Dabei geht es auch um die historische Entwicklung und die kulturelle Relevanz akustischer Medienkunst und Klangkunst.

Medienkunst als künstlerische Auseinandersetzung mit den elektronischen Massenmedien scheint eine niedrige Zugangsschwelle zu bieten, weil wir uns tagtäglich im Umfeld massenmedialer Zusammenhänge bewegen. Akustische Medienkunst und Klangkunst-Arbeiten lösen bei den Hörer:innen und Besucher:innen von Ausstellungen und Installationen im öffentlichen Raum eine große Faszination aus. (In Hannover gilt einigen die Musik aus einem Gully in der Nähe des Hauptbahnhofes als wichtiges kulturelles Merkmal ihrer Stadt.)

Manche Arbeiten erreichen eine spielerische Beschäftigung mit ihrem Medium durch die Möglichkeiten mit ihnen zu interagieren und die eigene Tätigkeit auf diese Weise vermittelt wahrzunehmen.

Andere wirken eher verstörend und stören die Alltagssituationen, in denen sie zu hören sind. Sie hinterfragen nicht nur die eigene Werksituation, sondern führen auch zur bewussten Wahrnehmung vermeintlicher Selbstverständlichkeiten des „normalen“ Einsatzes von Sound in den Massenmedien und damit auch im Alltag.

Das Seminar verbindet die theoretische Untersuchung mit einigen praktischen Erfahrungen. So soll z.B. durch die eigene Übung anhand von Klanginstallationen die Theorie mit Hilfe konkreter Hintergrund-Erfahrungen überprüft werden.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:
BA-Seminare  - - - 1
MA-Seminare  - - - 2
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit