Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2024
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Übersetzungsgeschichten philosophischer Begriffe: maya, Philosophie, Dao - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 0734 Kurztext
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Noch nicht entschieden
Sprache deutsch
Anmeldefrist Anmeldung (Einzelvergabe) 13.09.2023 - 26.10.2023 23:59:59

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 16:00 bis 18:00 c.t. wöchentlich Hs 50 / Hohes Haus - KC.50.4.02 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan    

Das Seminar beginnt am 7.11.! (31.10. Feiertag)

 
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Park, Sool, Professor Dr. phil. verantwortlich und durchführend
Weitere Person Zuständigkeit
Learnwebbearbeitung,  nicht durchführend, nicht verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kreatives Schreiben
Bachelor B.A. Philosophie-Künste-M
Bachelor BeglFa Philosophie
Bachelor Philosophie
Master M.A. Phil.u.Künste interk
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
PH-TPV (Phil+) Texte und Positionen (V)
PH-Vert BA H (Phil) Vertiefungsmodul Philosophie BA PKM
PH-AM BA H+NF (Phil) Aufbaumodul
PH-KMV (Phil+) Kultur und Medien (V)
PH-TUP2 Modul 7 (BA H): Texte und Positionen (2SWS)
PKI-ThePh MA H PKI-Modul: Theoretische Philosophie
MPI-MiPS MA H+NF Methoden interkulturellen Philosophierens (S)
MPI-MiPV MA H+NF Methoden interkulturellen Philosophierens (V)
PH-KMS (Phil+) Kultur und Medien (S)
PH-KuM2 Modul 6 (BA H): Kultur- und Medienphilosophie (2SWS)
PH-TPS (Phil+) Texte und Positionen (S)
MPH-ZWV MA H+NF (Phil) Zeichen und Wirklichkeit (V)
MPH-ZWS MA H+NF (Phil) Zeichen und Wirklichkeit (S)
PKI-MetiPh MA H PKI-Modul: Methoden interkulturellen Philosophierens
MPI-EuPV MA H+NF Ethik und Politik (V)
PH-KuMN Modul Kultur- und Medienphilosophie (LSKJ/SK)
PH-TuPN Texte und Positionen (LSKJ/SK)
PKI-PraPh MA H PKI-Modul: Praktische Philosophie
PKI-Vert MA H PKI Stb. 4, MA FB 2: Wahlmodul / freies Vertiefungsmodul (3 LP)
KTTP-KpkP3 Zeitgen PuD, Übung / Seminar / Exkursion: Kulturpolitisches und/oder künstlerisches Projekt
KTTP-MDGT Zeitgen PuD, Seminar: Praktische künstlerische u/o kulturpolitische Anwendung und Reflexion der Methoden von Diversität, Globalität und Transkulturalität
KTTP-TMDGT Zeitgen PuD, Seminar / Vorlesung: Transdisziplinäre Einführung in die Theorien und Methoden von Diversität, Globalität und Transkulturalität
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Philosophie
Inhalt
Literatur

Adorno, Theodor W.: „Wörter aus der Fremde“. In: Noten zur Literatur. 2003.

App, Urs: Schopenhauers Kompass: Die Geburt einer Philosophie. 2011.

Gadamer, Hans-Georg: Die Begriffsgeschichte und die Sprache der Philosophie. 1971.

Koselleck, Reinhart: Begriffsgeschichten. 2010.

Park, Sool: Paradoxien der Grenzsprache und das Problem der Übersetzung. 2022.

Lerninhalte

Sind philosophische Begriffe – verstanden als Grenzbegriffe – überhaupt übersetzbar? Aus der interkulturellen Sicht jedenfalls sind alle Begriffe immer schon übersetzte Begriffe. Damit geraten wir aber in ein Paradox: Philosophische Begriffe sind in hohem Maße kultur- und sprachspezifisch und scheinen sich Übersetzungsversuchen zu widersetzen; und doch ist die globale Philosophiegeschichte von Übersetzungsgeschichten dieses Unübersetzbaren durchzogen. Die großen philosophischen Übersetzungsereignisse zeugen aber von Transformationen, Adaptionen und kreativen Missverständnissen, der Nicht-Identität von Begriffen.

In diesem Seminar wollen wir Übersetzungsgeschichten einiger philosophischen Begriffen exemplarisch untersuchen: maya, Philosophie, Dao und andere. Bei der Übersetzungsgeschichte von maya können wir z.B. nachverfolgen, wie der ursprünglich vedische Begriff (wörtl. „Täuschung“) über die persische Übersetzung („ishq“) eines Sufi-Philosophen durch einen europäischen Philologen ins Lateinische als „voluntas“ übertragen wird, was schließlich Schopenhauers als „Wille“ den festen Platz in der deutschen Philosophie einnimmt. Im Fall der Übersetzungsgeschichte von „Philosophie“ in Ostasien ab dem 17. Jahrhundert begegnen wir einem konzeptuellen Kampf um diskursive Hegemoniestellung und die damit zusammenhängende begriffliche Verstrickung von „Philosophie“ in Ostasien. Die konkrete Analyse der Übersetzungsgeschichten wird von Lektüre theoretischer Texte zur Übersetzungstheorie philosophischer Begriffe und Sprache begleitet.

Zielgruppe

Studierende der Philosophie.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24 , Aktuelles Semester: SoSe 2024
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit