Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Bilder über Bilder. Fotografische Projekte zwischen Original, Kopie und Fake - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2075 Kurztext
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Max. Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja - Präsenzveranstaltung
Sprache deutsch
Anwesenheitspflicht Ja (mind. 80%) (?)
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 12:00 bis 14:00 c.t. Einzeltermin am 02.11.2023 Hs 2A / Altes Pächterhaus - KC.2A.0.04 (Domäne Theater) Raumplan   findet statt     20
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 12:00 bis 14:00 c.t. 14-täglich 09.11.2023 bis 15.02.2024  Hs 2A / Altes Pächterhaus - KC.2A.0.04 (Domäne Theater) Raumplan   findet statt     20
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 12:00 bis 14:00 c.t. 14-täglich 16.11.2023 bis 25.01.2024  Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan   findet statt     20
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 12:00 bis 14:00 c.t. Einzeltermin am 08.02.2024 Hs 2A / Altes Pächterhaus - KC.2A.0.04 (Domäne Theater) Raumplan   findet statt     20
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Straßmann, Sarah , Ph.D. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. Kulturwissensch./kP.
Bachelor B.A. Szenische Künste
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor Medien
Bachelor NbFa Medien
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MEDK-AesT3 Medienästhetik, TM 3: Übung Kreative Praxis der Bild- und Bewegtbildmedien
MEDK-VerT2 Medienvermittlung, TM 2: Übung künstlerische Medienvermittlung, ihre Verfahren und ihre Kontexte
MED-MK23K Medienkultur 2, TM 3 (KuWi): Übung Beobachtung kultureller Prozesse, Medienkulturbeobachtung
MED-VERM3 Vermittlungsmodul, TM 3: Übung Medienkulturdokumentation
MED-AestT4 Medienästhetik, TM 4 Übung: Ästhetische Verfahren der Medienreflexion
MMED-SB323 Mastermodul 2 Verm. massenmed. Praxis, TM 3: Übung Medienauftritte
3MFi-SB313 Med Transformationen KuG, Film / Populäre Kultur TM: Übung
MED-AestT3 Medienästhetik, TM 3: Einführende Übung in grundlegende Techniken der Medienpraxis
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Literatur
  • Beitin, Andreas F. (2018): Lust der Täuschung: von antiker Kunst bis zur Virtual Reality, Hirmer Verlag, München
  • Schmidt, Eva (Hg.) (2012): Lieber Aby Warburg, was tun mit Bildern?, Ausstellungskatalog, Kehrer, Heidelberg-Berlin
  • Engler, Martin (Hg.) (2012): Malerei in Fotografie: Strategin der Aneignung, Ausstellungskatalog, Kehrer, Heidelberg-Berlin
  • Mensger, Ariane (Hg.) (2012): Déjà-vu? Die Kunst der Wiederholung von Dürer bis YouTube, Ausstellungskatalog, Kerber, Bielefeld-Berlin
  • Perdomo Daniels, Alejandro (2012): Die Verwandlung der Dinge: zur Ästhetik der Aneignung in der New Yorker Kunstszene Mitte des 20. Jahrhunderts, transcript, Bielefeld
  • Römer, Stefan (2001): Künstlerische Strategien des Fake: Kritik von Original und Fälschung, Dumont, Köln
  • v. Gehlen, Dirk (2020): Memes - Digitale Bildkulturen, Wagenbach, Berlin
  • Merzmensch (2023): Ki-Kunst - Digitale Bildkulturen, Wagenbach, Berlin

> Sowie gern sämtliche weitere Literatur aus dem zugehörigen Seminar: "Mashups: Fotografische Strategien der Aneignung".

Voraussetzungen

Studienleistung: regelmäßige Teilnahme, kontinuierliche Arbeit an einem eigenen künstlerisch-praktischen Projekt, Umsetzung von Übungen und Hausaufgaben
Prüfungsleistung: Ausarbeitung des künstlerisch-praktischen Projekts + schriftliche Reflexion

Lerninhalte

“When people call something ‘original,’ nine out of ten times they just don’t know the references or the original sources involved”, soll der amerikanische Schriftsteller Jonathan Lethem gesagt haben. Ob man als bildende:r Künstler:in, Filmemacher:in, Fotograf:in, oder einfach als Privatmensch durch die zeitgenössische Medienlandschaft navigiert, oft kommt einem alles seltsam vertraut vor. Kreativität und Kultur haben immer auf bestehenden Grundlagen aufgebaut, doch im digitalen Zeitalter war es noch nie so einfach, die Werke anderer zu verändern und gleichzeitig für andere zugänglich zu machen.
In dieser Übung sollen mithilfe künstlerischer Strategien wie "Reenactment" (Nachstellung/Neuinszenierung), Zitat, Kopie und "Appropriation" (künstlerische Aneignung von "gefundenem" Material) eigenständige kamerabasierte Werke geschaffen werden. Diese Arbeiten sollen ihren Ursprung nicht verschleiern, jedoch innerhalb des eigenen künstlerisch-praktischen Schaffens neue Interpretationen und Reflexion zulassen. Ziel der Übung ist die Erarbeitung eines eigenen künstlerischen Projekts, das fortlaufend über das gesamte Semester entwickelt, durch praktische Übungen begleitet und im Plenum kontinuierlich gemeinsam besprochen wird.

Ergänzend zu dieser Übung wird der Besuch des Seminars „Mashups: Fotografische Strategien der Aneignung  “ dringend empfohlen.



Diese Übung gehört zu folgender Veranstaltung
Nr. Beschreibung SWS
2043 Mashups: Fotografische Strategien der Aneignung 2

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2023/24 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit