Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2024
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Die Kunst des Hörspiels - Eine Einführung in die Hörspielanalyse anhand verschiedener Hörspielarten - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2003 Kurztext
Semester WiSe 2023/24 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja - Präsenzveranstaltung
Sprache deutsch
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 14:00 bis 16:00 c.t. Einzeltermin am 29.01.2024 Hs 2A / Altes Pächterhaus - KC.2A.0.04 (Domäne Theater) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 14:00 bis 16:00 c.t. Einzeltermin am 09.02.2024 Hs 50 / Hohes Haus - KC.50.2.02 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan    

Die Sitzung vom 9.2. muss leider Online stattfinden: https://meet.gwdg.de/b/oli-ckm-tu1-syd   Zugangscode: 593440

 
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mo. 16:00 bis 18:00 c.t. wöchentlich Hs 2A / Altes Pächterhaus - KC.2A.0.04 (Domäne Theater) Raumplan       18.12.2023:  Ausfallbemerkung nur nach dem Einloggen sichtbar.
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Voß, Oliver, Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kreatives Schreiben
Bachelor B.A. Kulturwissensch./äP.
Bachelor B.A. Szenische Künste
Bachelor NbFa Medien
Bachelor NbFa Medien
Master M.A.Insz.d.Künste u.d.Me.
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MMED-SB232 Mastermodul 3 Prakt. u. Techn. d. Insz., TM 2: Audiokultur
MED-AEST2 Medienästhetik, TM 2: Vertiefung zu Werkbiographien und Einzelwerken, Film- und Fernsehtheorie
MED-AEST1 Medienästhetik, TM 1: Einführung Einzelmedienanalyse, Filmgeschichte, Fernsehgeschichte
MED-MTTM2 Medientheorie 1, TM 2: Vertiefendes Seminar zu medientheoretischen Positionen und zur Einzelmedientheorie, zur Theorie der populären Kultur, zu Positionen der Cultural Studies und der Bildwissenschaft
KUW-Profi2 Profilmodul (2 LP)
MED-Kul1T2 Medienkultur 1, TM 2: Vertiefendes Seminar zur Geschichte der Einzelmedien, zu Medienumbrüchen, zu den Cultural Turns, zu Positionen der Medienkulturwissenschaft, zur Kulturwissenschaft der Populären Kultur
MED-Kul2T1 Medienkultur 2, TM 1: Analogität/Digitalität, Oralität/Literalität, Medienkulturen der Jetztzeit, Produktionsräume ästhetischer Praxis, Intermedialität, Medienkonvergenz
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Literatur

- Hans-Jürgen Krug: Kleine Geschichte des Hörspiels. Konstanz ²2008.

- Werner Klippert: Elemente des Hörspiels. Stuttgart 1977.

Bemerkung

Studienleistung: regelmäßige und aktive Teilnahme, sowie ein Kurzreferat oder Essay (z.B. Analyse eines Hörbeispiels).

Prüfungsleistung: Hausarbeit (ggf. mit praktischen Anteilen) zu einem Thema aus dem Bereich Hörspiel / Akustische Kunst.

Lerninhalte

Dieses Seminar bietet eine Einführung in die Welt der Hörspiele und ihrer Analyse. Es untersucht die vielfältigen Elemente des Hörspiels anhand einer Auswahl unterschiedlicher Werke.

Hörspiele erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Dank Podcasts und Streamingdiensten wie den Rundfunksendern, Spotify, Google und Audible ist der Zugang zu Hörspielen einfacher und kostengünstiger geworden. Viele Menschen nutzen diese Angebote und hören Hörspiele nicht nur, sondern auch zum Entspannen oder Einschlafen. Die Zugriffszahlen zeigen, dass Hörspiele in allen Altersgruppen beliebt sind.

Darüber hinaus ist die Produktion in der unabhängigen Hörspielszene äußerst umfangreich und spannend. Sie ist nicht an die traditionellen ästhetischen Vorstellungen der Radiosender gebunden und hat einen freieren Umgang mit dem Medium Hörspiel entwickelt. Ökonomische Zwänge spielen bei Konzeption und Bearbeitung dieser Produktionen der freien Szene in der Regel keine entscheidende Rolle. Diese neuen künstlerischen Ansätze haben mittlerweile teilweise auch den Klang der Hörspiele beeinflusst, die von etablierten Sendern und Streamingdiensten produziert werden.

Hörspiele arbeiten mit Texten, Stimmen, Geräuschen, Atmosphären, Musik und vielem mehr. Doch welche besonderen Merkmale zeichnen das Material der Hörspiele aus? Und nicht zuletzt: Welche Auswirkungen hat der Wandel des Mediums von der Radiosendung oder Kassette hin zum Podcast und Streaming-Produkt auf das Hörspiel und die gegenwärtige Audiokultur?

Neben der ausführlichen gemeinsamen Analyse ausgewählter Werke bietet das Seminar Raum für Diskussionen über die grundlegende wissenschaftliche Forschung zum Thema.

Es richtet sich an alle, die sich für Hörspiele interessieren, ohne dabei spezielles Vorwissen vorauszusetzen. Durch das Erarbeiten eines allgemeinen Instrumentariums anhand der Beispielanalyse und die Diskussion aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse sollen grundlegende Kenntnisse für die weitere Erforschung der Hörkunst oder für das eigene Schaffen von Hörkunst vermittelt werden.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2023/24 , Aktuelles Semester: SoSe 2024
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit