Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2022
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Projektsemester: "Forever Young". Ein Requiem - Einzelansicht

  • Funktionen (Veranstaltung):
  • Funktionen (Teilnehmer/-in):
  • Zur Zeit keine Anmeldung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Projekt Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2107 Kurztext
Semester SoSe 2022 SWS 8
Erwartete Teilnehmer/-innen 18 Max. Teilnehmer/-innen 18
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Ausschließlich Bachelor-Studierende
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation
Sprache deutsch
Anwesenheitspflicht Ja (mind. 80%) (?)
Anmeldefrist Sperrfrist - manuell erstellte Teilnehmerlisten    01.01.2022 - 01.01.2022   
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
-. 08:00 bis 18:00 Blockveranst. + Sa und So 09.07.2022 bis 10.07.2022  Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/402 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
-. 08:00 bis 18:00 Blockveranst. + Sa und So 16.07.2022 bis 17.07.2022  Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/402 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 10:00 bis 18:00 wöchentlich Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/402 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 10:00 bis 18:00 wöchentlich Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/402 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 10:00 bis 18:00 wöchentlich Hs 50 / Hohes Haus - Hs 50/402 (Hohes Haus - großer Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:
Zur Zeit keine Anmeldung möglich


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Rebstock, Matthias, Professor Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
KUW-PROJ Interdisziplinäres Projektmodul
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Musik und Musikwiss.
Inhalt
Lerninhalte

‚Forever Young‘. Ein Requiem
„Live fast, love hard, die young” aus dem Song von Faron Young ist zur Maxime der Hippie-Bewegung und des Roch’n’Roll geworden. Lieber riskant leben und früh sterben als ein langweiliges Leben und Altern. Auch die heutigen Visionäre des Silicon Valleys und Transhumanisten wie Elon Musk oder Roy Kurzweill haben keine Lust aufs Altwerden und sind entschlossen, den Tod technologisch zu überwinden, ganz konkret und renditeträchtig, durch massive Investitionen in Biotechnologie, Nanotechnik und Künstliche Intelligenz. Aber was passiert mit unserer Vorstellung von einem erfüllten oder reichen Leben, wenn Zeit nicht mehr kostbar ist? Wenn intensiv leben nicht mehr riskant leben heißt? Wenn ‚forever young‘ Realität werden kann?


Im Projekt beschäftigen wir uns punktuell mit einer Kulturgeschichte des Lebens mit dem Tod: Im Pop, im Trans/Posthumanismus, aber auch mit der Todessehnsucht in der Romantik oder der barocken Vanitas.
Entstehen soll ein „Gig theatre“ oder Songspiel oder szenischer Liederabend mit neu arrangierten Coversongs, selbst komponierten Songs, Kunstliedern aus der Romantik, Madrigalen oder Chorsätzen aus dem Barock, Auszüge aus Requiems o.ä..; atmosphärisch irgendwo zwischen der Melancholie von „Only Lovers Left Alive“ von Jim Jarmusch und der Abgründigkeit eines Marthaler-Abends.
Szenischer Ausgangspunkt könnte die Beerdigungsfeier von Janis Joplin sein, die in ihrem Testament verfügt hat, dass ihre Freunde den Rest ihres Geldes vertrinken sollen. Ein „letztes Abendmahl“, auf dem ganz unterschiedliche Personen, fiktive wie dokumentarische, zusammentreffen, Musik machen und über das Leben mit dem Tod sinnieren.


Das Projekt richtet sich an alle, die Lust haben musikalisch und szenisch zu arbeiten und selbst auf der Bühne zu stehen. Musikalische Vorkenntnisse sind sinnvoll, aber nicht zwingend. Im Bereich der Musik richtet sich das Projekt ausdrücklich an Bandaffine und Klassikaffine. Sehr wichtig für das Projekt wäre natürlich eine Rhythmusgruppe.

Das Projekt wird unterstützt durch Workshops mit dem Theatermusiker Michael Emanuel Bauer


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2022 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit