Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2021
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Modi des Fliegens in Literatur und Film - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 4916 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation
Anmeldefristen Anmeldung (m. Modulprio.) 08.09.2020 - 22.10.2020 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende 1. Woche 24.10.2020 - 30.10.2020 23:59:59

Anmeldepflicht
Anmeldung 2. Runde (Einzelvergabe) 26.10.2020 - 30.10.2020 12:00:00

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan Goldlust       30
Gruppe 1-Gruppe:
Prüfungstermine
Semester Termin Prüfer/-in Parallelgruppe Datum Prüfungsform Beginn Anmeldefrist Ende Anmeldefrist Ende Abmeldefrist Infos zu Nachschreibterminen
WiSe 2020/21 01 Goldlust, Julia 09.03.2021 09.03.2021 09.03.2021


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Goldlust, Julia verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MLD-M11 Mastermodul 1, TM 1: Sprache, Diskurs, Literatur und Medien in historischer und gesellschaftlicher Perspektive
MLD-M12 Mastermodul 1, TM 2: Schreiben und Lesen aus Entwicklungs- und Prozessperspektive
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für deutsche Sprache und Literatur
Inhalt
Literatur

Breuer, Ulrich/Wegmann, Nikolaus (Hrsg.): Athenäum. Jahrbuch der Friedrich Schlegel-Gesellschaft. 24. Jahrgang. Paderborn: Ferdinand Schöningh 2014.

Hoffmann, Ernst Theodor Amadeus: Das fremde Kind. Vollständiger, durchgesehener Neusatz mit einer Biographie des Autors. Hrsg. v. Michael Holzinger. Berlin: Holzinger 2015.

Schlegel, Friedrich: »Athenäum«-Fragmente. In: Schlegel, Friedrich: »Athenäum«-Fragmente und andere frühromantische Schriften. Edition, Kommentar und Nachwort von Johannes Endres. Stuttgart: Reclam 2018, S. 75-173.

Bemerkung

Mögliche Prüfungsleistungen:

- Hausarbeit

- Videoessay

Lerninhalte

Im berühmten "Athenäums-Fragment" 116 umschreibt Friedrich Schlegel die romantische Poesie wie folgt: "Die romantische Poesie ist eine progressive Universalpoesie. [...] Sie umfaßt alles, was nur poetisch ist, vom größten wieder mehrere Systeme in sich enthaltenden Systeme der Kunst, bis zum Seufzer, den Kuß, den das dichtende Kind aushaucht in kunstlosen Gesang. [...] Und doch kann auch sie am meisten zwischen dem Dargestellten und dem Darstellenden, frei von allem realen und idealen Interesse auf den Flügeln der poetischen Reflexion in der Mitte schweben, diese Reflexion immer wieder potenzieren und wie in einer endlosen Reihe von Spiegeln vervielfachen. [...] Die romantische Dichtart ist noch im Werden; ja das ist ihr eigentliches Wesen, daß sie ewig nur werden, nie vollendet sein kann."

In diesem Seminar werden wir uns auf die Suche nach den Spielarten der romantischen Universalpoesie und ihrem Fortbestehen in ewiger Schwebe zwischen Buchdeckeln, Kinositzen und Fliegengittern widmen, um die verschiedenen Modi des narratoästhetischen Schwebens und Fliegens in Literatur und Film auszuloten.

Eine Annäherung erfolgt über Schlegel, Novalis und Hoffmann, romantische Erzählungen und Gedichte, um dann Formen des Schwebens in der Mediengesellschaft und der Ästhetik audiovisuellen Erzählens kritisch zu reflektieren, den Aufstieg und die Möglichkeit des Fallens mitzudenken.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: SoSe 2021
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit