Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Cultural Entrepreneurship - theoretische Positionen und praktische Konsequenzen - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Blockveranstaltung/Kompaktseminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1704 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Master-Studierende (für Bachelor-Studierende geöffnet)
Credits Anmeldung Anmeldepflicht
Hyperlink   Evaluation
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 14:00 bis 20:00 c.t. Einzeltermin am 11.12.2020 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 14:00 bis 20:00 c.t. Einzeltermin am 08.01.2021 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 14:00 bis 20:00 c.t. Einzeltermin am 22.01.2021 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 14:00 bis 20:00 c.t. Einzeltermin am 29.01.2021 Externes Gebäude - Online-Lehre (ggf. folgt Raumangabe für Ausnahme Präsenzlehre) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Budde, Philipp, Dr. durchführend, nicht verantwortlich
Weitere Person Zuständigkeit
Mandel, Birgit, Professorin Dr. verantwortlich, nicht durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MKV-33 Mastermodul 3 Kulturmarketing, TM 3: Cultural Entrepreneurship
KPO-AMKM1 Kulturmanagement, TM 1: Theorie des Kulturmanagements, Grundlagen des Kulturmarketings, Grundlagen der Kultur-PR
KPO-AMKM2 Kulturmanagement, TM 2: Projektmanagement im Kulturbereich, Kulturbetriebswirtschaftslehre, Kulturwirtschaft und Kulturtourismus
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Kulturpolitik
Inhalt
Literatur

Andrea Hausmann/Anne Heinze (Hrsg.) (2017): Cultural Entrepreneurship – Gründen in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Springer VS, Wiesbaden.


Olaf Zimmermann/Theo Geißler (Hrsg.) (2015): Kunst und Kommerz - Dossier "Kultur- und Kreativwirtschaft", Deutscher Kulturrat, Berlin.


Anne Heinze (2018): Cultural Entrepreneurship: Die Besonderheiten des Gründungsverlaufes - eine Interviewstudie in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Transcript

Bemerkung

Ein Modulabschluss kann nicht erbracht werden.

Lerninhalte

Cultural Entrepreneurs sind Unternehmer*innen, die an der Schnittstelle zwischen Kultur und Wirtschaft agieren: von sich selbstvermarkenden Künstlern über selbständige Kommunikationsdesigner bis hin zu Spieleentwicklern. Ihre Kern-Ressourcen sind Kreativität, Fach-Wissen und ein agiles Netzwerk. Einerseits wird diesem Unternehmertypus große Innovationskraft und (volks-)wirtschaftliches sowie kulturelles Potenzial zugeschrieben, andererseits ist zu beobachten, dass Cultural Entrepreneurs nicht selten mit prekären Arbeitsverhältnissen und unzureichender sozialer Absicherung konfrontiert sind. In diesem Seminar werden gesellschaftliche Chancen, Risiken und Potenziale des Cultural Entrepreneurships diskutiert. Analysiert wird die aktuelle Forschung zum Cultural Entrepreneurships und im Hinblick auf praxistaugliche Förderung weitergedacht.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit