Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Perspektiven verstehen - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 4921 Kurztext
Semester WiSe 2019/20 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation
Anmeldefristen Anmeldung (m. Modulprio.)    10.09.2019 - 17.10.2019 23:59:59   
Anmeldung zweite Runde verkürzt (Einzelvergabe)    19.10.2019 - 21.10.2019 12:00:00    aktuell
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 14:00 bis 16:00 c.t. wöchentlich von 23.10.2019  Pavillon 2 (Samelson-Campus) - P2a Spl (Seminarraum) Raumplan         30
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Lehndorf, Helen verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MLD-M12 Mastermodul 1, TM 2: Schreiben und Lesen aus Entwicklungs- und Prozessperspektive
MLD-M11 Mastermodul 1, TM 1: Sprache, Diskurs, Literatur und Medien in historischer und gesellschaftlicher Perspektive
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für deutsche Sprache und Literatur
Inhalt
Literatur

Andringa, E. (1987): Wer sieht wen wie? Entwicklungen in der Wahrnehmungen fremder Perspektiven. In: Willenberg, H. (Hg.): Psychologie des Literaturunterrichts. Schülerfähigkeiten – Unterrichtsmethoden – Beispiele. Frankfurt a.M.: Diesterweg, 87-108.
Hurrelmann, B. (2003): Literarische Figuren. Wirklichkeit und Konstruktivität. In: Praxis Deutsch, 30, 177, 4-12.
Spinner, K.H. (2006): Literarisches Lernen. In: Praxis Deutsch, 33, 2000, 6-16.
Stark, T. (2012): Zum Perspektivenverstehen beim Verstehen literarischer Texte. Ausgewählte Ergebnisse einer qualitativen Untersuchung. In: Pieper, I./Wieser, D.(Hg.): Fachliches Wissen und literarisches Verstehen. Studien zu einer brisanten Relation. Frankfurt a.M.: Peter Lang 2012, 153-169.

Lerninhalte

Literarische Figuren stellen insbesondere für wenig erfahrene Leser_innen oft den zentralen Zugang zur literarischen Welt dar und stehen bei Rezeptionsprozessen im Unterricht im Vordergrund. Für Hurrelmann ist gar die „Kontaktaufnahme zu den Figuren“ der „Königsweg“ motivierten literarischen Lesens (Hurrelmann 2003). Eine eher alltagsweltlich-identifikatorische Lesehaltung, so die geteilte Überzeugung in der Literaturdidaktik, gilt es dabei während des Lernprozesses zunehmen zu relativieren und in Richtung einer diskurs – bzw. systemspezifischen Rezeptionshaltung zu verändern (Hurrelmann 2003). Kasper H. Spinner formuliert dazu auf Grundlage von empirischen Untersuchungen aus den 90gern (Andringa 1987) unter der Überschrift „Perspektiven literarischer Figuren nachvollziehen“ ein Stufenmodell, dass den Entwicklungsverlauf dieser Fähigkeit beschreibt. Im Seminar soll aufgrund vereinzelter aktueller Untersuchungen zum Thema die Frage nach der Möglichkeit der Beschreibung von Erwerbsstufen neu gestellt werden. Abschließend sollen die Beobachtungen und Überlegungen in Hinblick auf die Formulierung von Textauswahlkriterien und Aufgabenstellungen gebündelt werden.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz