Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Literaturbezogene Interaktionen im Deutschunterricht (Fach Deutsch - TM 1: Vorbereitung) - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 4907 Kurztext
Semester WiSe 2019/20 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation
Anmeldefristen Anmeldung (m. Modulprio.)    10.09.2019 - 17.10.2019 23:59:59    aktuell
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 18:00 bis 20:00 c.t. wöchentlich von 22.10.2019  Gebäude G (Hauptcampus) - G 204 (Seminarraum) Raumplan         20
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Lehndorf, Helen verantwortlich und durchführend
Weitere Person Zuständigkeit
Hilfskraft Koordinierungsstelle,  nicht durchführend, nicht verantwortlich
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
LGHR-02TM1 Projektband TM 1: Forschendes Lernen in den Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für deutsche Sprache und Literatur
Inhalt
Literatur

Bräuer, C./Kunze, K./Pflugmacher, T./Rabenstein, K. (2018): Zur Konstruktion von Fachlichkeit. Eine Topologie am Beispiel von Forschung zu Literaturunterricht. In: Martens, M. et al. (Hrsg.): Konstruktionen von Fachlichkeit. Ansätze, Erträge und Diskussionen in der empirischen Unterrichtsforschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 111-124.
Pieper, I./Bredel, U. (2015): Lernen im Prozess. In: Integrative Deutschdidaktik. Schöningh: Paderborn, S. 21-71.
Reh, S. /Pieper, I. (2018): Die Fachlichkeit des Schulfaches. Überlegungen zum Deutschunterricht und seiner Geschichte zwischen Disziplinen und allgemeinen Bildungsansprüchen. In: Martens, M. u. a. (Hrsg.): Konstruktionen von Fachlichkeit. Ansätze, Erträge und Diskussionen in der empirischen Unterrichtsforschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. 21-41.
Willenberg, H. (1987): Zur Psychologie des Literaturunterrichts. Diesterweg: Frankfurt a.M.

Bemerkung

Diese Lehrveranstaltung im Projektband erstreckt sich über drei Semester. Im ersten Semester wird das Projekt vorbereitet, im zweiten durchgeführt und im dritten Semester reflektiert.

Lerninhalte

Die Analyse von Unterrichtskommunikation hat in der Deutschdidaktik inzwischen Tradition, dazu kann auf vielfältige deutschdidaktische, aber auch pädagogische Forschungsarbeiten zurückgegriffen werden. In aktuellen Betrachtungen des Literaturunterrichts zeichnet sich dabei eine Perspektive auf Unterricht ab, die davon ausgeht, dass im unterrichtlichen Handeln die fachlichen Gegenstände entsprechend institutioneller, aber auch latenter Normen des pädagogischen Handelns, hergestellt werden. Diese Konstitutionsprozesse der fachlichen Gegenstände, die zugrundliegenden Normen sowie die Adressierung der
SuS sollen im Sinne einer Rekonstruktion der Lernprozesse im Literaturunterricht Gegenstand der des Seminars sein. In der Planung eigener Forschungsprojekte werden rekonstruktive Fallstudienszenarien entwickelt sowie die Durchführung und Reflexion eigener Gespräch zu Literatur geplant.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz