Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Literarisches Lernen und literarisches Verstehen - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 4835 Kurztext
Semester WiSe 2019/20 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation
Anmeldefristen Anmeldung (m. Modulprio.)    10.09.2019 - 17.10.2019 23:59:59   
Abmeldung bis Ende 1. Woche    21.10.2019 - 27.10.2019 12:00:00    aktuell
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 12:00 bis 14:00 c.t. wöchentlich Altbau Bühler-Campus - L 064 (Seminarraum) Raumplan         30
Gruppe 1-Gruppe:
Prüfungstermine
Semester Termin Prüfer/-in Parallelgruppe Datum Prüfungsform Beginn Anmeldefrist Ende Anmeldefrist Ende Abmeldefrist Infos zu Nachschreibterminen
WiSe 2019/20 01 Heimböckel, Hendrick 31.03.2020 Semesterende 31.03.2020 31.03.2020


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Heimböckel, Hendrick, Dr. des. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BLD-AM31L Seminar Literatur: Probleme der Literaturvermittlung
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für deutsche Sprache und Literatur
Inhalt
Literatur

Jürgen Grzesik: Texte versehen lernen. Neurobiologie und Psychologie der Entwicklung von Lesekompetenzen durch den Erwerb von textverstehenden Operationen. Münster et al. 2005.

Kaspar Spinner: Literarisches Lernen. In: Praxis Deutsch H. 200 (2006), S. 6–16.

Volker Frederking, Christel Meier, Jörn Brüggemann et al.: Literarästhetische Verstehenskompetenz. Theoretische Modellierung und empirische Erforschung. In: Zeitschrift für Germanistik Jg. 21 (2007), H. 1, S. 131–144.

Iris Winkler, Nicole Masanek und Ulf Abraham (Hg.): Poetisches Verstehen. Literaturdidaktische Positionen – empirische Forschung – Projekte aus dem Deutschunterricht. Baltmannsweiler 2010.

Irene Pieper und Dorothee Wieser (Hg.): Fachliches Wissen und literarisches Verstehen. Studien zu einer brisanten Relation. Frankfurt a. M. et al. 2012.

Anita Schilcher und Markus Pissarek (Hg.): Auf dem Weg zur literarischen Kompetenz. Ein Modell literarischen Lernens auf semiotischer Grundlage. Baltmannsweiler 2013.

 

Lerninhalte

Folgen wir der jüngeren Deutschdidaktik, dann sind literarisches Lernen und literarisches Verstehen Wege und Ziele des Literaturunterrichts. Doch was ist damit gemeint und wie konkretisieren sich diese Konzepte im Deutschunterricht? Gemeinsam werden wir Herkunft, Ausmaß und Reichweite dieser grundlegenden literaturdidaktischen Konzepte herausarbeiten. Dafür werden wir uns sowohl in die Hermeneutik und in die Kognitionspsychologie vorwagen als auch aktuelle Forschung der empirischen Deutschdidaktik sichten. In einem letzten Block diskutieren wir anhand von Anwendungsbeispielen, wie sich Aspekte literarischen Lernens und Verstehens im Deutschunterricht umsetzen lassen.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz