Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Sprachbewusstheit - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 4850 Kurztext
Semester WiSe 2019/20 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation
Anmeldefristen Anmeldung (m. Modulprio.)    10.09.2019 - 17.10.2019 23:59:59    aktuell
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 16:00 bis 18:00 c.t. wöchentlich Neubau Bühler-Campus - LN 003 (Seminarraum) Raumplan         30
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Hlebec, Hrvoje, Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BLD-VM11 Vertiefungsmodul VM1.1 / 1.3: Seminar Sprache und kulturelle Praxis
BLD-VM2 Vertiefungsmodul II (nicht Lehramt): Sprache und kulturelle Praxis
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für deutsche Sprache und Literatur
Inhalt
Literatur

Andresen, H./Funke, R. (2003): Entwicklung sprachlichen Wissens und sprachlicher Bewusstheit. In: Bredel, U. et al. (Hgg.): Didaktik der deutschen Sprache. Ein Handbuch. Bd. 1. Paderborn/München/Wien/Zürich: Schöningh, 438–451
Bredel, U. (2013): Sprachbetrachtung und Grammatikunterricht. 2. durchgesehene Auflage. Paderborn/München/Wien/Zürich: Schöningh
Gornik, H. (2014): Sprachreflexion, Sprachbewusstheit, Sprachwissen, Sprachgefühl und die Kompetenz der Sprachthematisierung – ein Einblick in ein Begriffsfeld. In: Gornik, H. (Hrsg.): Sprachreflexion und Grammatikunterricht. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren, 41–58

Lerninhalte

Das Konzept der Sprachbewusstheit stellt eine Alternative zu herkömmlichen Sichtweisen auf sprachliche Lernprozesse dar. Im Mittelpunkt des Konzepts stehen nicht die Vermittlung von Regeln und deren Umsetzung, sondern die (gemeinsame) Aufmerksamkeit auf Sprachliches als Bedingung eigenaktiver Aneignung. Im Seminar werden die mit dem Konzept verbundenen theoretischen Grundlagen, Forschungstraditionen und praktischen Implikationen behandelt. Nach einer allgemeinen Einführung geht es zunächst um Vorläuferfähigkeiten für den Schriftspracherwerb, u.a. um phonologische Bewusstheit. Im Anschluss daran werden morphologische Bewusstheit und syntaktische Bewusstheit in ihrer Beziehung zur Entwicklung von Literalität behandelt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf sprachbewusstem Unterricht als Konzept, das Sprachbetrachtung in heterogenen Kontexten ermöglichen soll.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:
Vertiefungsmodul  - - - 1
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz