Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Kinderdinge. Forschungswerkstatt Artefaktanalyse - ENTFÄLLT - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 0417 Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Belegung gesperrt , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe) 12.03.2019 - 03.04.2019 23:59:59

Belegung gesperrt
Anmeldung zweite Runde (Einzelvergabe) 04.04.2019 16:00:00 - 05.04.2019 12:00:00

Belegung gesperrt
Abmeldung bis Ende VL-Zeit 04.04.2019 16:00:00 - 31.07.2019

Belegung gesperrt
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
iCalendar Export Di. 14:00 bis 16:00 c.t. wöchentlich von 16.04.2019  Forum - N 332 (Seminarraum) Raumplan   fällt aus    
Belegung gesperrt

Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Hiemesch, Wiebke, Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Master M.A. Erziehungswissensch.
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
MEW-M61 Modul 6, TM 1: Forschungsmethoden, Methodologie und Wissenschaftstheorie
MEW-M11a2 Modul 11a, TM 2: Forschungsseminar zur Pädagogik der Kindheit
MEW-M62 Modul 6, TM 2: Bildungsforschung
Zuordnung zu Einrichtungen
Abt. Allgemeine Erziehungswiss.
Inhalt
Literatur

Wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.

Lerninhalte

In Forschungen zu Kindern und Kindheit haben Dinge immer schon Eingang genommen. Beispielsweise Ingeborg Weber-Kellermann zeichnet in ihrer prominenten kulturgeschichtlichen Studie unter anderem anhand von Kleidung, Spielzeug und  anderen Gegenständen für Kinder Veränderungen und Kontinuitäten in der gesellschaftlichen Konstruktion von Kindheit nach.

Infolge des sogenannten ‚material turn’ entstanden in den letzten Jahren neue Methodologien und Methoden zur Analyse materieller Kulturen.

Im Seminar erschließen wir uns das Feld der Artefaktanalyse und entwickeln eigene Studien am Beispiel der Kinderdinge. Wir analysieren Gegenstände, die für Kinder gefertigt wurden und/oder von Kindern hergestellt und genutzt wurden. Was  können wir in der Analyse über die Alltagswelten von Kindern erfahren? Was erfahren wir über die sozialen Prozesse in denen sie entstanden und genutzt wurden? Was erfahren wir über die Konstruktion von Kindheit und von Generationalität?


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz