Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2020
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Weltliteratur I: Von Homer bis Dante (Buch / Monographie / Herausgeberschaft) - Einzelansicht


  • Funktionen:



Grunddaten

Titel der Arbeit (title) Weltliteratur I: Von Homer bis Dante
Erscheinungsjahr 2008
Verlag (publisher) Universitätsverlag Hildesheim
Seitenzahl (pages) 281
Band (volume) 20
Serie (series) Hildesheimer Universitätsschriften
Publikationsart Buch / Monographie / Herausgeberschaft

Link

Beschreibung Link QR-Code
Inhaltsverzeichnis https://www.uni-hildesheim.de/media/ub/UnivSchriften_Inhaltsverzeichnisse/UniSchr_20_Inhalt.pdf
Inhalt
Abstract <p><img src="https://www.uni-hildesheim.de/media/ub/Verlag_2017/vergriffen.jpg" alt="" /></p><p>Dieser Band enthält dreizehn Vorlesungen der 16. Ringvorlesung des Instituts für Deutsche Sprache und Literatur im WS 2007/2008, die bedeutende, epochal wirkende Werke der abendländischen Literatur von Homer bis Dante erläutern und ihre bis heute anhaltende Wirkung begründen.</p><p><em>Weltliteratur ist das &bdquo;große Thema&ldquo;, für das wir uns entschieden haben. Im Zeitalter der Globalisierung ist es immens aktuell, indem es einerseits weit, bis zu den Wurzeln unserer abendländischen Literatur, zurückreicht, andererseits aber auch in eine Zukunft verweist, die von Multi- und Interkulturalität geprägt ist. So steht der starke Begriff, der in seiner konzeptuellen Form auf Goethe zurückgeht, in einem Spannungsfeld zwischen Vergangenheit und Zukunft. Einerseits geht es darum, all jene Werke wieder ins Gedächtnis zu rufen, die so etwas wie ein Fundament für die Entwicklung der abendländischen Literaturen waren, andererseits wollen wir untersuchen, ob diese Werke ihre themen- und stilbildende Kraft auch noch heute besitzen.</em><br />(Aus dem Vorwort von Hanns-Josef Ortheil)</p><p><br /><a href="https://www.uni-hildesheim.de/media/ub/UnivSchriften_Inhaltsverzeichnisse/UniSchr_20_Inhalt.pdf">Download Inhaltsverzeichnis</a></p>

Beteiligte Personen

Ortheil, Hanns-Josef, Professor Dr.  
Brodowsky, Paul
Klupp, Thomas, Dr.  

Einrichtung

Universitätsbibliothek

Schlüsselwörter

Hildesheimer Universitätsschriften
Gesamtprogramm
Sammelbände
Printmedien
Kulturwissenschaften & Ästhetische Kommunikation
Sprach- und Informationswissenschaften

Externe Dokumente

Name Dateiname
Cover_UnivSchr_20.jpg
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit