Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Entwicklung eines virtuellen IT-Berufs- und Studienorientierungsangebots für Frauen (BeSt F:IT) - Einzelansicht


  • Funktionen:


Grunddaten

Titel Entwicklung eines virtuellen IT-Berufs- und Studienorientierungsangebots für Frauen (BeSt F:IT) Antragsdatum
Titel (englisch) Personenmonate
Laufzeit von 01.03.2017 freigegeben J
Laufzeit bis 29.02.2020 Hyperlink
Bewilligungsdatum Projektart Forschungsprojekt
Kostenträgernummer Änderungsdatum 31.01.2020 12:02:31

Inhalt

Beschreibung

Vor allem Schülerinnen an weiterführenden Schulen für IT-Berufe zu begeistern, sie ihre Talente und Stärken in Bezug auf IT entdecken lassen und stereotype Vorstellungen über Menschen und Berufe im IT-Themenfeld zu revidieren, sind die Ziele des BMBF geförderten Forschungsprojekts “Entwicklung eines virtuellen IT-Berufs- und -Studienorientierungsangebots für Frauen” (BeSt F:IT). Die digitale Plattform wird gemäß des Design Science Research Paradigmas prototypengetrieben entwickelt, um ein möglichst passgenaues, auf die Bedarfe der Zielgruppe ausgerichtetes, Angebot bereitstellen zu können. Die folgenden drei Module bilden das Herzstück der Plattform: Handlungsorientierte Erprobungen (Modul 1), Rollenmodelle (Modul 2) und Assessments (Modul 3). Das Modul Handlungsorientierte Erprobungen stellt Lektionen bereit, mit denen IT-bezogene Tätigkeiten ausprobiert werden können. So sollen Schülerinnen und Schüler über die Erprobung ihre IT-bezogene Selbstwirksamkeit steigern. In dem Modul Rollenmodelle werden Interviews von IT-lerInnen präsentiert, die ein hohes Identifikationspotential und hohen Alltagsbezug aufweisen, um stereotyp geprägte Vorstellungen über IT-Berufe zu revidieren. Das Modul Assessments dient dazu, die Schülerinnen und Schüler über eine Abfrage der jeweiligen Intention durch die Plattform zu navigieren. Zum anderen bilden kleine, feedback-basierte Assessments die Möglichkeit, zu einer realistisch-positiven Selbstbeurteilung in Bezug auf IT, zu gelangen. Alle drei Module werden explizit gendersensibel konzipiert. Geschlechteraspekte werden für die Module aufbereitet und integriert. Da BeSt F:IT als IT spezifische Berufs- und -Studienorientierung erstmal für Hildesheim und Umgebung angelegt ist, stellt ein Transferkonzept die Übertragbarkeit der Plattform über die Region hinaus sicher. Organisatorisch angesiedelt ist das Projekt am Institut für Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik und am Gleichstellungsbüro der Stiftung Universität Hildesheim.


Zuordnung zu Einrichtungen

Abt. Informationssysteme und Unternehmensmodellierung
FB 4 - Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik
Inst. für Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik (Leitung)

Autoren/Betreuer (intern)

Knackstedt, Ralf, Professor Dr.   (Leitung)   
Lange, Astrid, Dr.   (Leitung)   
Pitsoulis, Athanassios, Professor Dr.   (Leitung)   

Förderdaten

Geldgeber/-in Förderprogramm Fkennziffer Freitext Fördersumme Einheit Laufzeit von Laufzeit bis
Bundesministerium für Bildung und Forschung 584.336,40 EUR 01.03.2017 29.02.2020

Strukturbaum
Das Projekt wurde 3 mal gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz