Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2019
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Information Science Education: Encouraging mobility and learning outcomes harmonization - Einzelansicht


  • Funktionen:


Grunddaten

Titel Information Science Education: Encouraging mobility and learning outcomes harmonization Antragsdatum
Titel (englisch) Personenmonate
Laufzeit von 01.10.2016 freigegeben J
Laufzeit bis 30.09.2018 Hyperlink
Bewilligungsdatum Projektart Forschungsprojekt
Kostenträgernummer Änderungsdatum 13.02.2019 15:23:37

Inhalt

Beschreibung

Ausgangssituation: Die Mobillität von Studierenden in europäischen Masterprogramme der Library and Information Science (LIS) ist gering. Wenig Studierende aus anderen Fächern oder anderen Ländern kommen in die Master. Ein Grund sind sehr unterschiedliche Voraussetzungen zwischen den Mastern und – im Falle anderer Fächer – naturgemäß das Fehlen von Inhalten der Informationswissenschaft (IW) in anderen Studiengängen.

Ziel: Durch die Erstellung von Open Educational Resources (OER) für Kernbereiche der IW soll es Studierenden ermöglicht werden, diese Lücken zu schließen und sich besser für MA Programme vorzubereiten. Die Erstellung von OER soll für folgende vier Lehrgebiete in den Sprachen aller Partner erfolgen:

• Advances in Information Science

• Research Methodology in Information Science

• Principles of Information Seeking and Retrieval

• Evaluation of Information Services

Dabei sollen Kollegen, die gute Ansätze für die Vermittlung haben, sich beteiligen. Somit fördert das Projekt den Austausch guter didaktischer Praxis. Die neuen OERs sollen in zwei Summer Schools mit Präsenzlehre erprobt werden. Eine davon findet 2017 in Hildesheim statt. Die Erstellung der OERs soll auch der Diskussion der Lehrenden über die Learning Outcomes dienen und so grundsätzlich Barrieren in Europa verringern. Dies soll bis zu Vorschlägen an Unis und andere Staekholder führen ("policy recommendations").

 

http://einfose.ffos.hr/

Zusammenarbeit Extern

Universität Osijek (Lead)

Universität Boras

Universität Pisa

Universität Barcelona

Universität Ljubljana

Hacettepe Universität Ankara

Karl-Franzens Universität Graz

 


Zuordnung zu Einrichtungen

FB 3 - Sprach- und Informationswissenschaften
Inst. für Informationswissenschaft und Sprachtechnologie (Leitung)

Autoren/Betreuer (intern)

Mandl, Thomas, apl. Professor Dr.   (Leitung)   

Förderdaten

Geldgeber/-in Förderprogramm Fkennziffer Freitext Fördersumme Einheit Laufzeit von Laufzeit bis
Europäische Union 33.423,00 EUR 01.10.2016 30.09.2018

Strukturbaum
Das Projekt wurde 2 mal gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz