Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2022
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Projektsemester: Schreiben auf KI - Einzelansicht

  • Funktionen (Veranstaltung):
  • Funktionen (Teilnehmer/-in):
  • Zur Zeit keine Anmeldung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Projekt Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 2202 Kurztext
Semester SoSe 2022 SWS 8
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe Ausschließlich Bachelor-Studierende
Credits Anmeldung Anmeldepflicht
Hyperlink   Evaluation Ja (separat pro Parallelgruppe - online)
Sprache deutsch
Anmeldefrist Sperrfrist - manuell erstellte Teilnehmerlisten    01.01.2022 - 01.01.2022   
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 10:00 bis 18:00 Einzeltermin am 08.06.2022 Exkursionswoche Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/006 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 10:00 bis 18:00 Einzeltermin am 09.06.2022 Exkursionswoche Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/006 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 10:00 bis 18:00 Einzeltermin am 10.06.2022 Exkursionswoche Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/006 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
-. 08:00 bis 18:00 Blockveranst. + Sa und So 09.07.2022 bis 10.07.2022  Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/006 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
-. 08:00 bis 18:00 Blockveranst. + Sa und So 16.07.2022 bis 17.07.2022  Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/006 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 10:00 bis 18:00 wöchentlich Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/006 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Do. 10:00 bis 18:00 wöchentlich Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/006 (Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 10:00 bis 18:00 wöchentlich Hs 46 / Weißes Haus - Hs 46/006 (Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:
Zur Zeit keine Anmeldung möglich


Zugeordnete Personen
Kontaktpersonen (durchführend) Zuständigkeit
Becker, Jenifer Johanna verantwortlich und durchführend
Kraus, Dagmara, Professorin Dr. verantwortlich und durchführend
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
KUW-PROJ Interdisziplinäres Projektmodul
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft
Inhalt
Literatur

- Bajohr, Hannes (Hg.): Code und Konzept: Literatur und das Digitale. Berlin, Frohmann Verlag 2016

- Bajohr, Hannes: Algorithmic Empathy On Two Paradigms of Digital Generative Literature and the Need for a Critique of AI Works, BMCCT working papers, (November 2020) No. 4 (DOI: 10.5451/unibas-ep79106).
https://edoc.unibas.ch/79106/1/20201110130832_5faa82c081dc4.pdf 

- Bajohr, Hannes / Annette Gilbert (Hg.): Digitale Literatur II. In: Text+Kritik. Zeitschrift für Literatur. Sonderband, München, Richard Boorberg Verlag 2021

- Block, Friedrich: POes1s. Rückblick auf die digitale Poesie. Klagenfurt, Graz, Ritter 2015

- Cramer, Florian: Exe.cut[up]able statements. Poetische Kalküle und Phantasmen des selbstausführenden Texts. München, Fink 2011

- Lefebvre, Henri: Les unités perdues, Paris, Manuelle Éditions 2011. Auf Deutsch: Lefebvre, Henri, Die fehlenden Teile, aus dem Französischen von Michael Heitz und Sabine Schulz, Zürich, Diaphanes 2018 

- Orekhov, Boris / Frank Fischer: Neural Reading: Insights from the Analysis of Poetry Generated by Artificial Neural Networks. In: Orbis Litterarum. Vol. 75, Issue 5. Wiley Online Library 2020, pp. 230–246. (doi:10.1111/oli.12274)

- Parrish, Allison: Compasses. In: Bajohr, Hannes / Annette Gilbert (Hg.): Digitale Literatur II, in: Text+Kritik. Zeitschrift für Literatur. Sonderband, München, Richard Boorberg Verlag 2021

- Passig, Kathrin: Wenn man nicht alles selber schreibt. Sieben Gründe für das Generieren von Texten. In: Bajohr, Hannes / Annette Gilbert (Hg.): Digitale Literatur II, in: Text+Kritik. Zeitschrift für Literatur. Sonderband, München, Richard Boorberg Verlag 2021

- TU Dresden, Ringvorlesung (Un)Creative Digital Writing, 2021. https://youtu.be/1oSKrjt90So. 

Lerninhalte

Jarvis ist ein KI-Tool, das dabei hilft, einen Text in ein persönliches Kunstwerk umzuwandeln. Wordtune ist eins der wenigen KI-Software-Tools, das Kontexte und Semantiken geschriebener Texte versteht. AI Writer generiert Artikel auf Basis der Informationen, die wir ins Programm einspeisen. Was die Programme verbindet: Sie schließen Lücken, bearbeiten Fragmente, erkennen Strukturen, Stile, Intentionen. GPT-3 oder GPT-J bieten uns als lernfähige Schreibprogramme außerdem einen Pool an Möglichkeiten, der uns das Schreiben anders denken lässt.

Im Projektsemester werden wir versuchen, mithilfe computergestützter Systeme Textfragmente der Weltliteratur zu Ende zu schreiben, verlorene Manuskriptteile zu rekonstruieren und Dialog-Skripte für digitale Doppelgänger zu entwerfen. Wer würde nicht gerne wissen, wie Büchners Woyzeck endet? Wie Marianne Fritz' Werk "Naturgemäß III" ausgeht? Oder wie Virginia Woolf antworten würde, wenn wir ihr heute eine Telegram-Nachricht schickten?

Es sollen die experimentellen Möglichkeiten des Machine Learning genutzt werden, um damit quasi-kontrafaktische Fiktionen quer durch die Genres zu erschaffen, die einer historischen Realität so nah wie möglich kommen, um zugleich komplett von ihr abzuheben. Wir möchten Lücken schließen, einholen, nachholen, aufholen, kitten, fertigtechen und flicken. Und vielleicht geschieht ja hier und da sogar eine Transformation à la Philip Roth, der seinen in eine riesige Brust verwandelten Protagonisten von The Breast sagen lässt: "I have out-Kafkaed Kafka".

Im Fokus stehen das Experimentieren mit Schreibprogrammen- und Textgeneratoren, die Erprobung verschiedener "unkreativer" Schreibverfahren, das Erfinden von Textmaschinen, Plotgeneratoren und Genre-Maschinen. So bieten beispielsweise Liebes-, Abenteuer und Held:innengeschichten tradierte Erzählstrukturen, deren Baupläne wir uns zu Nutze machen könnten. Gezeigt haben zudem Oulipo & Co., dass sich mit festen Regeln und gezielten Aussparungen poetisches Potenzial für konzeptuelle Lyrik schüren lässt.

Eingebettet sind die praktischen Annäherungen in eine theoretische Auseinandersetzung mit unkreativen Schreibverfahren und Diskursen zu KI und Machine Learning im Schreibkontext. Teil des Seminars ist zudem die Planung eines Workshops, der am Ende des Sommersemesters stattfinden wird. Dazu werden Gesprächsformate ausgearbeitet, Time-Tables erstellt, Autor:innen, Künstler:innen und Wissenschaftler:innen eingeladen. So bildet der Workshop Schreiben auf KI einerseits das Ende des Projektseminars, anderseits der Anfang einer experimentellen Auseinandersetzung mit der übergeordneten Frage: Wie mit künstlicher Intelligenz schreiben?


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2022 gefunden:
Projekte  - - - 1
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit