Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Handel, Wirtschaft und Währung: Globale Herausforderungen und Antworten Europas/EU - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1379 Kurztext
Semester WiSe 2021/22 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen 15 Max. Teilnehmer/-innen 15
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(50%_FachSem./50%_Losen) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Sprache englisch
Anmeldefristen Anmeldung (m. Gruppenprio.)    07.09.2021 - 28.10.2021 23:59:59    aktuell
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich Gebäude G (Hauptcampus) - G 209 (Kleiner Seminarraum) Raumplan Cuccia ,
Gehler ,
Strobl
     
Gruppe 1-Gruppe:
Termine Gruppe: 2-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 10:00 bis 12:00 wöchentlich Gebäude G (Hauptcampus) - G 209 (Kleiner Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 2-Gruppe:
Termine Gruppe: 3-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 10:00 bis 12:00 wöchentlich Gebäude G (Hauptcampus) - G 209 (Kleiner Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 3-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktpersonen (durchführend) Zuständigkeit
Strobl, Philipp, Dr. verantwortlich und durchführend
Gehler, Michael, Professor Dr. phil. habil. verantwortlich und durchführend
Cuccia, Deborah, Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor BeglFa Geschichte
Bachelor NbFa Geschichte
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Geschichte
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Geschichte (HF/WPF/ErgF)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Geschichte-SU
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Geschichte (WPF/ErgF)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: English Applied Linguistics Geschichte
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: English Applied Linguistics Geschichte (ErgF)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: English Applied Linguistics Geschichte-SU
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Studienvariante: Sport, Gesundheit und Leistung Geschichte
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Geschichte
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Geschichte-SU
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BLGES-VM Vertiefungsmodul
0STUDFUND Studium Fundamentale
0ERA-3LP Veranstaltungen mit 3 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
0ERA-6LP Veranstaltungen mit 6 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
0ERA-5LP Veranstaltungen mit 5 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Geschichte
Inhalt
Literatur

Harald Kleinschmidt, Der Kontext der Europäischen Union. Eine Globalgeschichte der regionalen Integration vor und außerhalb der EU und ihrer Vorgänger (Historische Europastudien 24), Hildesheim – Zürich – New York 2020; Andreas Predöhl, Außenwirtschaft. Weltwirtschaft, Handelspolitik und Währungspolitik (Grundriß der Sozialwissenschaft 17), Göttingen 1949; Claus D. Grupp, Der Euro. Die einheitliche Währung Europas, Köln 1997; Michael Staack, Handelsstaat Deutschland. Deutsche Außenpolitik in einem neuen internationalen System, Paderborn – München – Wien – Zürich 2000; Barry Eichengreen, Vom Goldstandard zum Euro. Die Geschichte des internationalen Währungssystems, Berlin 2000; Claudia Decker, Handelskonflikte der USA mit der EU seit 1985. Eine Studie des Reziprozitätsprinzips in der U.S.-Außenhandelspolitik, Berlin 2002; Wolfram Kaiser/Jürgen Elvert (Hrsg.), European Union Enlargement. A Comparative History, London – New York 2004; Thomas Piketty, Die Schlacht um den Euro. Interventionen, München 2015; Ludger Kühnhardt/Tilman Mayer (Hrsg.), Bonner Enzyklopädie der Globalität, 2 Bde., Wiesbaden 2017; Jürgen Elvert, Europa, das Meer und die Welt. Eine maritime Geschichte der Neuzeit, München 2018.

 

 

Bemerkung

Seminarplan:


1. 14.04.2021: Organisatorisches, Begriffsbestimmung „Migration“, Migration und Globalgeschichte, Diskussion ausgewählter Texte

2. 21.04.2021: Grundzüge europäisch-jüdischer Migrationsgeschichte im 20. Jahrhundert, Nikolaus Hagen (Pädagogischen Hochschule Vorarlberg)

3. 28.04.2021: Displaced Persons und deren Rolle für Europa, Marcus Velke (Universität Bonn, Netzwerk Displaced Persons Forschung)

4. 05.05.2021: Portuguese migration in the last Century. The faces of a same dream, Teresa Maria Ferreira Rodrigues (Universidade Nova de Lisboa)

5. 12.05.2021: Die Mobilen und die Marginalisierten: Migration und Minderheiten in Europa (1880-1960), Swen Steinberg (Queens University, Kingston)

6. 19.05.2021: "Crisis as narrative. Perspectives on Migration and European Integration", Simone Paoli (Universität Pisa)

7. 02.06.2021: das zentralen EU-Prinzip der Solidarität und seine Bedeutung in der aktuellen EU-Migrationspolitik, Christiane Heimann und Franziska Ziegler (Universität Hildesheim).

8. 09.06.2021: Die Zukunft der europäischen Migrations- und Asylpolitik, Manfred Kohler und Georg Luke (Bundesministerium für Inneres, Wien)

9. Präsentation und gemeinsame Diskussion der Fragestellungen

10. Referatsthemen I

11. Referatsthemen II

12. Referatsthemen III

13. Zusammenfassung, Abschlussdiskussion

Lerninhalte

Unter Handel versteht man den Austausch aller möglichen Güter von der Produktion bis zum Konsum. Mit Handel ist Wandel verbunden. Die Wirtschaft betrifft alle Aktivitäten, Haushalte Unternehmungen, die der Befriedigung von Bedürfnissen dienen, sowie Absatzmärkte, Export-Import-Verhältnisse, Produktion, Konsum, Verkehr und die Verteilung von Gütern. Währungen (mhd.: „werunge“ steht für "Gewährleistung‘") bilden eigene Ordnungen, Räume, Systeme und Verfassungen aus. Sie bieten die Möglichkeit des Austauschs von Dienstleistungen und Waren, ohne entsprechend jeweilige Gegenleistungen einzufordern. Zusammenhänge existieren in einem dynamischen Mehrebenensystem auf lokaler, regionaler, nationaler, europäischer und globaler Ebene. Die Seminarziele bestehen darin, unterschiedlichen Handels-, Wirtschafts- und Währungsräume auf globaler und interkontinentaler Ebene zu erfassen, die zu Interessenkonflikten sowie auch zu Abkommen und Streitschlichtungsverfahren führten. Dabei ist der Frage nachzugehen, wie weit die Handels-, Wirtschafts- und Währungssupermacht EU ausgehend vom gesicherten europäischen Bereich im vergleichenden globalen Kontext systemverändernd, aber auch -stabilisierend zu wirken und sich dabei auch zu behaupten imstande war und ist.

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit