Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     

Internationale Geschichte und Internationale Beziehungen - vergessene Kriege und eingefrorene Konflikte im 20. Jahrhundert - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 1373 Kurztext
Semester WiSe 2021/22 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen 25 Max. Teilnehmer/-innen 25
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(50%_FachSem./50%_Losen) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja (als gesamte Veranstaltung - online)
Anmeldefristen Anmeldung (Einzelvergabe)    07.09.2021 - 28.10.2021 23:59:59    aktuell
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Fr. 14:00 bis 18:00 c.t. Einzeltermin am 10.12.2021 Gebäude K (Hauptcampus) - Musiksaal (großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Sa. 10:00 bis 18:00 c.t. Einzeltermin am 11.12.2021 Gebäude K (Hauptcampus) - Musiksaal (großer Seminarraum) Raumplan        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
So. 10:00 bis 14:00 c.t. Einzeltermin am 12.12.2021 Gebäude K (Hauptcampus) - Musiksaal (großer Seminarraum) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Cramm, Severin , M.Ed. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Geschichte
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor individuell Geschichte (HF/WPF/ErgF)
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Geschichte
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
LGHR-05b2 Mastermodul, Individueller Profilierungsbereich: Wahlveranstaltung (3 LP)
BLGES-VM Vertiefungsmodul
0STUDFUND Studium Fundamentale
0ERA-3LP Veranstaltungen mit 3 Credits f. ausl. Programmstud. (ERASMUS)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Geschichte
Inhalt
Literatur
  • Stephen G. Rabe, The Killing Zone. The United States Wages Cold War in Latin America, Oxford 2015.
  • William Blum, Zerstörung der Hoffnung. Bewaffnete Interventionen der USA und des CIA seit dem 2. Weltkrieg, Frankfurt 2008.
  • J. Patrice McSherry, Predatory States. Operation Condor and Covert War in Latin America, Lanham 2005.
  • Bernhard Chiari/Dieter H. Kollmer (Hrsg.), Demokratische Republik Kongo, Paderborn-München-Wien-Zürich 2008.
  • Bernd Greiner/Christian Th. Müller/Dierk Walter (Hrsg.), Krisen im Kalten Krieg, Hamburg 2008.
  • Charles King, The Ghost of Freedon. A History of the Caucasus, Oxford 2008.
  • Jeronim Perovic, Der Nordkaukasus unter russischer Herrschaft. Geschichte einer Vielvölkerregion zwischen Rebellion und Anpassung, Köln-Wien-Weimar 2015.
  • Sebastian Smith, Allah's Mountains. The Battle for Chechnya, 2005.
  • Bernd Bonwetsch/Matthias Uhl (Hrsg.), Korea – ein vergessener Krieg? Der militärische Konflikt auf der koreanischen Halbinsel 1950–1953 im internationalen Kontext, München 2012.
  • Rolf Steininger, Der vergessene Krieg. Korea 1950–1953, München 2006.
  • Bernd Stöver, Geschichte des Koreakriegs. Schlachtfeld der Supermächte und ungelöster Konflikt, München 2015.
Voraussetzungen

Voraussetzung für die erfolgreiche Bescheinigung der Teilnahme:

- Ausführliche Vorbereitung mithilfe der angegebenen Literatur

- Aktive Mitarbeit

- Abgabe einer mind. 5-seitigen Reflexion

 

Voraussetzung für die erfolgreiche Bescheinigung der Prüfung:

- Ausführliche Vorbereitung mithilfe der angegebenen Literatur

- Aktive Mitarbeit

- Absprache einer Forschungsfrage mit dem Dozenten

- Abgabe einer formgerechten Hausarbeit

Lerninhalte

Betrachtet man sich die medial beachteten Forschungen, die Medienberichterstattung und das Kerncurriculum fällt auf, dass sich die Internationale Geschichte und die Geschichte der Internationalen Beziehungen auf einige wenige Konflikte der Weltgeschichte konzentriert. Die Ursachen dafür sind vielfältig und reichen von nationalen Interessen und Zeitgeist bis zu schlichtem Desinteresse. Dabei lohnt es sich, den Blick zu weiten und auch Konflikte, Kampfhandlungen und Kriege in den Blick zu nehmen, die meist ignoriert werden, um so eine breitere Betrachtungsbasis zu erlangen und so Einflüsse, Verlauf und Auswirkungen von Konflikten besser verstehen zu können. In diesem Sinne nimmt das Seminar Kriege und Konflikte in den Blick, die in Wissenschaft und Medien meist ausgeklammert werden. Wir werden gemeinsam in dem Seminar einerseits deren Ursprünge, Verlauf und Folgen betrachten, andererseits jedoch auch die Gründe diskutieren, weshalb sie ausgeklammert werden und welche Auswirkungen sie auf die Weltpolitik hatten. Ziel wird es dabei sein, die Ursprünge der Eskalation zu ermitteln, sowie Auswirkungen der Konflikte zu entschlüsseln. Als Beispiele dafür werden insbesondere, aber nicht ausschließlich Kampfhandlungen und Kriege in den folgenden Regionen dienen:

- Korea

- Südamerika, insb. Guatemala und Chile

- Tschetschenien

- Kongo

- Kaukasus

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit