Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2024
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Wittgensteins Tractatus Logico-Philosophicus - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Learnweb   Logo Learnweb
Veranstaltungsnummer 0721 Kurztext
Semester SoSe 2024 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr / Zielgruppe Bachelor-Studierende (für Master-Studierende geöffnet)
Credits 3 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink   Evaluation Ja - Präsenzveranstaltung
Sprache deutsch
Anmeldefristen Anmeldung VL-Ende    05.03.2024 - 12.07.2024 23:59:59    aktuell
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Di. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich 09.04.2024 bis 09.07.2024  Hs 46 / Weißes Haus - KC.46.0.03 (Bibliothek Philosophie und Handapparat Kulturpolitik) Raumplan        
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Personen
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Park, Sool, Professor Dr. phil. verantwortlich und durchführend
Weitere Person Zuständigkeit
Learnwebbearbeitung,  nicht durchführend, nicht verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Bachelor B.A. Kreatives Schreiben
Bachelor B.A. Philosophie-Künste-M
Bachelor BeglFa Philosophie
Bachelor Philosophie
Master M.A. Phil.u.Künste interk
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
PH-TPV (Phil+) Texte und Positionen (V)
PH-Vert BA H (Phil) Vertiefungsmodul Philosophie BA PKM
PH-AM BA H+NF (Phil) Aufbaumodul
PH-KMV (Phil+) Kultur und Medien (V)
PH-TUP2 Modul 7 (BA H): Texte und Positionen (2SWS)
PKI-ThePh MA H PKI-Modul: Theoretische Philosophie
MPI-MiPS MA H+NF Methoden interkulturellen Philosophierens (S)
MPI-MiPV MA H+NF Methoden interkulturellen Philosophierens (V)
PH-KMS (Phil+) Kultur und Medien (S)
PH-KuM2 Modul 6 (BA H): Kultur- und Medienphilosophie (2SWS)
PH-TPS (Phil+) Texte und Positionen (S)
MPH-ZWV MA H+NF (Phil) Zeichen und Wirklichkeit (V)
MPH-ZWS MA H+NF (Phil) Zeichen und Wirklichkeit (S)
PKI-MetiPh MA H PKI-Modul: Methoden interkulturellen Philosophierens
MPI-EuPV MA H+NF Ethik und Politik (V)
PH-KuMN Modul Kultur- und Medienphilosophie (LSKJ/SK)
PH-TuPN Texte und Positionen (LSKJ/SK)
PKI-PraPh MA H PKI-Modul: Praktische Philosophie
PKI-Vert MA H PKI Stb. 4, MA FB 2: Wahlmodul / freies Vertiefungsmodul (3 LP)
KTTP-KpkP3 Zeitgen PuD, Übung / Seminar / Exkursion: Kulturpolitisches und/oder künstlerisches Projekt
KTTP-MDGT Zeitgen PuD, Seminar: Praktische künstlerische u/o kulturpolitische Anwendung und Reflexion der Methoden von Diversität, Globalität und Transkulturalität
KTTP-TMDGT Zeitgen PuD, Seminar / Vorlesung: Transdisziplinäre Einführung in die Theorien und Methoden von Diversität, Globalität und Transkulturalität
MPI-EuPS MA H+NF Ethik und Politik (S)
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Philosophie
Inhalt
Literatur

 

McGuiness, Brian: Wittgensteins frühe Jahre. 1992.

Monk, Ray: Handwerk des Genies. 2021.

Nedo, Michael: Ludwig Wittgenstein: Ein biographisches Album. 2012.

Rauh, Horst D.: Wittgensteins Mystik der Grenze. 2014.

Wittgenstein, Ludwig: Tractatus Logico-Philosophicus. 1984.

 

Lerninhalte

Der "Tractatus" wurde an der Ostfront des ersten Weltkriegs und anschließend im Gefangenenlager gedacht und geschrieben, wonach Wittgenstein das Projekt der Philosophie als beendet erklärte: nämlich “die Probleme im Wesentlichen endgültig gelöst zu haben” (Vorwort). Das Buch hat seitdem einen immensen Einfluss auf die Philosophie, die Kunst und die Literatur ausgeübt. 

Tractatus ist zudem ein paradoxes philosophisches Dokument, weil es selbst der Ausdruck eines tiefen Paradoxes ist: Denn hier versucht Wittgenstein, die existentielle Dimension der Moderne mit der Methodenstrenge der Naturwissenschaften (insbesondere der Logik) zu vereinen. Ein Vorhaben, das mit dem höchsten philosophischen Anspruch beginnt, eine ganze Sprachtheorie gebiert, und schließlich in einem “Schweigen” endet. Diese interessante existentielle Struktur des Denkens im Tractatus führt auch weiter zu der Frage, inwiefern interkulturelle Bezüge zu außereuropäischen Traditionen wie Buddhismus und Daoismus sich herstellen lassen.

Gemeinsam wollen wir uns an dieses besondere Werk wagen. Neben der reinen Lektüre werden wir uns immer wieder mit Exkursen zu anderen Materialien "entspannen". 

 

 

Zielgruppe

Studierende der Philosophie.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 4 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden:
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit