Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2024
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

Politische Theorie - Demokratietheorien - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar
Veranstaltungsnummer 0967 Kurztext
Semester SoSe 2023 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 35
Rhythmus i.d.R. jedes 2. Semester Studienjahr / Zielgruppe
Credits 3.0 Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Automatisch(Fachsemesterpriorität) (?)
Hyperlink   Evaluation Ja - Präsenzveranstaltung
Sprache deutsch
Anwesenheitspflicht Ja (max. 2 Fehltermine) (?)
Anmeldefristen Anmeldung (m. Modulprio.) 07.03.2023 - 05.04.2023 23:59:59

Anmeldepflicht
Abmeldung bis Ende 1. Woche 06.04.2023 16:00:00 - 14.04.2023 23:59:59

Anmeldepflicht
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export
Mi. 14:00 bis 16:00 c.t. wöchentlich Gebäude G (Hauptcampus) - HC.G.2.07 (Großer Seminarraum) Raumplan Münch      
Gruppe 1-Gruppe:


Zugeordnete Person
Kontaktperson (durchführend) Zuständigkeit
Münch, Sybille, apl. Professorin Dr. verantwortlich und durchführend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester ECTS Kontingent
Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Politikwissenschaft 4

Hinweis: Die Angaben zu den Semestern sind nur Empfehlungen, keine Anmeldebeschränkungen.

LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
BLPO-VM21 Politische Theorie
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Sozialwiss.
Inhalt
Literatur

 

 

Lerninhalte

Demokratietheorien

Die Beschäftigung mit „Demokratie“ ist insbesondere für die deutsche Politikwissenschaft seit ihrer Begründung nach dem Zweiten Weltkrieg als „Demokratiewissenschaft“ von zentraler Bedeutung. Neben normativ und ideengeschichtlich argumentierenden Beiträgen aus dem Teilbereich der Politischen Theorie und den analytischen Arbeiten der empirischen Demokratieforschung gehört die Verortung als Demokratie zu den wichtigsten Selbstbeschreibungen moderner Gesellschaften. Vor diesem Hintergrund und angesichts einer langen Begriffsgeschichte ist es wenig erstaunlich, dass es sehr divergierende Annahmen darüber gibt, was eine „wirkliche“ Demokratie ausmacht. Das Seminar führt in die wesentlichen Modelle moderner Demokratietheorien ein und ist in den späteren Seminarsitzungen um verschiedene Herausforderungen zeitgenössischer Demokratien herum strukturiert.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2023 , Aktuelles Semester: SoSe 2024
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz      Datenschutzerklärung     Erklärung zur Barrierefreiheit