Wenn Sie diesen Text sehen, ist auf ihrem Gerät noch nicht das neue Layout geladen worden. Bitte laden Sie diese Seite neu (ggf. mit gedrückter 'Shift'- oder 'Alt'-Taste) oder in einem 'privaten Fenster'.
Weitere Hinweise unter https://www.uni-hildesheim.de/wiki/lsf/faq/fehler.im.layout.

Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SucheSuchen         
  2. SoSe 2018
  3. Hilfe
  4. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     

"Entenhausen finden Sie überall." Kulturwissenschaftliche Methoden am Beispiel Comic. - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Co-finanziert aus Studienbeiträgen J
Veranstaltungsnummer 2027 Kurztext
Semester SoSe 2012 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 45
Rhythmus Studienjahr / Zielgruppe
Credits Anmeldung Anmeldepflicht , Vergabe: Manuell (?)
Hyperlink  
Keine Anmeldefrist
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum (mögliche Änderungen beachten!) Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export
Mo. 10:00 bis 12:00 c.t. wöchentlich Hs 52 / Theater - Hs 52/101 (großer Seminarraum im Theaterneubau) Raumplan        
Einzeltermine:
  • 16.04.2012
  • 23.04.2012
  • 30.04.2012
  • 07.05.2012
  • 14.05.2012
  • 21.05.2012
  • 28.05.2012
  • 04.06.2012
  • 11.06.2012
  • 18.06.2012
  • 25.06.2012
  • 02.07.2012
  • 09.07.2012
Gruppe 1-Gruppe:
LSF - Module
Modulkürzel Modultitel
KWPK-AM1 AM Kulturwiss./Pop.Kultur, TM 1: Methoden der Kulturwissenschaften
Zuordnung zu Einrichtungen
Inst. für Medien, Theater und Populäre Kultur
Inhalt
Bemerkung

Nur für Bachelor und Diplom Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis.
Studienleistung: Referat.

Lerninhalte

In dem Seminar werden verschiedene kulturwissenschaftliche Methoden wie zum Beispiel Hermeneutik, qualitative Erhebungen (Leitfaden- und Experteninterviews) und dichte Beschreibung theoretisch behandelt sowie praktisch angewendet. Als Bezugsgegenstand für die verschiedenen Methoden und deren Anwendung werden Comics vom "Lustigen Taschenbuch" über "Asterix der Gallier" und Superhelden wie "Batman" bis hin zu Graphic Novels wie "V wie Vendetta" herangezogen.

Zielgruppe

Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis BA und Diplom.
Aufbaumodul Kulturwissenschaften/Populäre Kultur, TM1.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2012 , Aktuelles Semester: SoSe 2018
Impressum      Datenschutzerklärung     Datenschutz